98543650
Christian Schwarzer ist sich sicher, dass die Pandemie den Auf- und Abstiegskampf beeinflusst.  Foto: Fabian Stratenschulte (Symbolbild) 

Ex-Weltmeister Schwarzer sorgt sich um Handball und erklärt den Kempa-Trick

Pforzheim. Christian Schwarzer, Handball-Weltmeister von 2007, hat Zweifel , dass Bundesliga, Europapokal und die im Januar 2021 in Ägypten anstehende Männer-WM unter einen Hut zu bringen sind. "Der gesunde Menschenverstand sagt meiner Meinung nach, dass das in der aktuellen Situation nicht funktionieren kann." Was die Chancengleichheit in der Bundesliga angeht, hat Schwarzer nach den positiven Corona-Tests von vier Nationalspielern nach der jüngsten Länderspiel-Reise Bedenken: "Man sollte versuchen, den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten, aber so, dass es keine Wettbewerbsverzerrung gibt." Aus Schwarzers Sicht gab es schon bisher einige überraschende Ergebnisse, weshalb er die Möglichkeit sieht, dass die Pandemie letztlich Titel- und den Abstiegskampf beeinflussen.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?