nach oben
Den ersten Dreier der neuen Oberliga-Saison wollen die Spieler des FC Nöttingen heute Abend gegen den Bahlinger SC bejubeln.   Eibner/Pz-Archiv
Den ersten Dreier der neuen Oberliga-Saison wollen die Spieler des FC Nöttingen heute Abend gegen den Bahlinger SC bejubeln. Eibner/Pz-Archiv
25.08.2011

FC Nöttingen: Auf neuem Rasen zum ersten Sieg?

Das Warten hat ein Ende, der FC Nöttingen zeigt sich endlich seinen Fans: Drei Wochen nach dem Start der neuen Oberliga-Saison bestreiten die Fußballer aus Remchingen heute um 19.00 Uhr ihr erstes Heimspiel. Die Pforzheimer Zeitung zeigt in dieser Saison von jedem Heimspiel des FC Nöttingen ein Video auf www.pz-news.de. Alle Highlights, Tore und die Trainerstimmen sind einen Tag nach der jeweiligen Partie im Internet oder über die PZ-iPhone-App zu finden. pz

Die Bauarbeiten im Nöttinger Panoramastadion, in dem in den vergangenen Wochen ein neuer Rasen verlegt wurde, sind abgeschlossen. Nun soll auf dem frischen Grün gegen den Bahlinger SC der erste Sieg der Spielzeit 2011/2012 her.

Mit zwei Unentschieden aus den Partien beim Offenburger FV und beim VfR Mannheim ist der FCN punktemäßig alles andere als optimal gestartet. Dennoch hatte Michael Wittwer beim jüngsten 1:1 in der Quadratestadt viele positive Dinge gesehen. „Es war eine klare Leistungssteigerung im Vergleich zum 1:1 in Offenburg erkennbar“, meinte der Nöttinger Coach nach dem Spiel beim VfR. „Doch wir sind noch nicht bei 100 Prozent angekommen.“

Heute Abend, exakt eine Woche später, will der FCN mit diesen 100 Prozent den Bahlinger SC das Fürchten lehren. Die Schwaben um ihren Trainer Jens Scheuer, die auf die Stammspieler Dennis Bührer (Bänderverletzung) und Benjamin Pfahler (Virusinfektion) verzichten müssen, haben bislang einen Sieg (11:0 gegen Illertissen), ein Unentschieden (0:0 bei den Stuttgarter Kickers II) und eine Niederlage (1:2 gegen den Kehler FV) auf dem Konto.

Wittwer ist davon überzeugt, dass auch seine Mannschaft heute den ersten Dreier landen kann. „Wir haben in Mannheim einen richtigen Schritt in die richtige Richtung gemacht“, erklärte der Nöttinger Trainer gestern. „Gegen Bahlingen müssen wir aber noch mehr Chancen herausspielen“, so der 44-Jährige weiter.

Verzichten muss Wittwer heute Abend auf Verteidiger Holger Fuchs. Der Youngster wird wegen seiner Knieverletzung ohnehin noch länger ausfallen. Dafür kehrt Dejan Svjetlanovic in den Kader des FC Nöttingen zurück. Der 31 Jahre alte Außenbahnspieler trainierte unter der Woche zum ersten Mal wieder mit dem Team.