nach oben
05.03.2011

FC Nöttingen besteht Härtetest in Gmünd mit 2:1

NÖTTINGEN. Unbeirrt marschiert der Spitzenreiter der Oberliga Baden-Württemberg weiter auf dem Weg in die Regionalliga. Im schweren Auswärtsspiel beim 1. FC Normania Gmünd drehte der FC Nöttingen einen 1:0 Rückstand zum etwas glücklichen 2:1 Sieg.

Bildergalerie: FC Nöttingen schlägt Stuttgarter Kickers 2 mit 3:1

Für die Gästeführung sorgte Stanislaus Bergheim in der elften Minute, den Timo Brenner nach 51. Minuten egalisierte. FCN-Stürmer Leutrim Neziraj traf in der 73. Minute zum 2:1 Endstand.

Vorab der Partie war dem FC Nöttingen klar, dass das Auswärtsspiel in Gmünd kein Selbstläufer wird. Erschwert wurde dieser Härtetest dann noch durch die Platzverhältnisse: Das Oberligaspiel wurde auf einem Kunstrasen der ersten Generation ausgetragen. Dennoch wollte man sich durch die Umstände nicht ablenken lassen. Von Beginn an entwickelte sich ein intensives Spiel, wobei der Gast aus Nöttingen sein gewohntes Pressing nicht durchsetzen konnte. Schon nach elf Minuten geriet man durch den Gmünder Stanislaus Bergheim ins Hintertreffen. Vorangegangen war ein Stellungsfehler auf der linken Seite.

Das Spiel der Remchinger wirkte nicht flüssig und in sich stimmig. Coach Michael Wittwer brachte dann zur zweiten Hälfte Marco Mössner für Andreas Trick und versuchte nun noch mal für Unruhe zu sorgen.

Bildergalerie: Der FC Nöttingen gewinnt gegen Sonnenhof Großaspach mit 3:0

Der einwurfstarke Mössner war es dann auch schließlich, der mit seinen Einwürfen die Vorlagen für die zwei Treffer beisteuerte. In der 51. Minute nutzte Timo Brenner den Einwurf per Abstauber zum 1:1. Nach 73. Minute traf Leutrim Neziraj wieder von Vorlage von Mössner zum glücklichen 2:1 Endstand.

Der Tabellenführer aus Nöttingen hat mit Glück auch die nächste Hürde in der Oberliga Baden-Württemberg genommen. Am kommenden Freitag, den 11. März, empfängt der FCN die TSG 62/09 Weinheim. 

Der FCN führt mit jeweils 13 Punkten vor SV Waldhof Mannheim und TGS Balingen, wobei beide Teams ein Spiel weniger haben und mit einem Sieg auf 10 Punkte Abstand verkürzen können.