Erfolgreich abgeräumt  hat Timo Brenner (am Boden) gemeinsam mit Felix Zachmann gegen den Kehler FV im defensiven Mittelfeld.
Erfolgreich abgeräumt hat Timo Brenner (am Boden) gemeinsam mit Felix Zachmann gegen den Kehler FV im defensiven Mittelfeld. 

FC Nöttingen geht als Tabellenführer auf Reisen

NÖTTINGEN. Es ist zwar nur eine Momentaufnahme, aber eine schöne: Nach dem ersten Spieltag in der Fußball-Oberliga ist der FC Nöttingen dank seines 3:1-Erfolges im Panoramastadion gegenm den Kehler FV Tabellenführer.

Die beiden „Sechser“ Timo Brenner und Felix Zachmann haben gegen Kehl ganze Arbeit geleistet. Leutrim Neziraj war zwar nominell einzige Spitze, doch der FCN spielte offensiv, wie die drei Tore zeigen, wobei Riccardo Di Piazza seine Freiheiten im offensiven Mittelfeld zu zwei Treffern und einer Vorlage nutzte. Den Nöttingern mag aber auch entgegen- gekommen sein, dass die Mannschaft eingespielt ist. Mit Holger Fuchs stand nur ein Neuzugang in der Startformation.

Wittwer sieht aber durchaus eine 4-4-2-Formation als Alternative für die nahe Zukunft. Dabei könnte Neuzugang Metin Telle eine Schlüsselrolle als zweite Spitze zukommen, doch dem Rückkehrer fehlt noch die Fitness für ein Spiel von Beginn an. „Für ihn ist jede Trainingseinheit wichtig“, sagt Wittwer.