nach oben
Nöttingens Neuzugang Jonas Bergmann traf zum 1:1 im Testspiel gegen Mutschelbach. Foto: Ripberger, PZ-Archiv
Nöttingens Neuzugang Jonas Bergmann traf zum 1:1 im Testspiel gegen Mutschelbach. Foto: Ripberger, PZ-Archiv
20.07.2016

FC Nöttingen gewinnt Test mit 7:1 und lässt noch viele Chancen ungenutzt

Karlsbad-Auerbach. Beim Sportfest in Auerbach besiegte Regionalligist FC Nöttingen den Landesligisten ATSV Mutschelbach klar mit 7:1 (3:1). Benjamin Dauenhauer brachte Mutschelbach früh per Freistoß (5.) in Führung, die Jonas Bergmann nur wenig später (9.) egalisieren konnte. In der Folge hatte der Landesligist zwei gute Möglichkeiten, in Front zu gehen, brachte den Ball aber nicht im Tor unter.

In Folge dominierte der FCN das Spiel und hatte binnen 90 Sekunden durch Eray Gür, Michael Schürg und Timo Brenner dicke Chancen. Der Führungstreffer blieb jedoch Michael Schürg (30.) vorbehalten. Nach einem Foul an Eray Gür verwandelte Reinhard Schenker den fälligen Strafstoß zur 3:1-Pausenführung.

Nach dem Wechsel erhöhte Mattia Maggio (49.) auf 4:1. Niklas Hecht-Zirpel legte bald darauf das 5:1 (58.) nach. Mattia Maggio baute mit zwei weiteren Treffern (63./78.) den Vorsprung auf 7:1 aus. Ein Ergebnis, mit dem Mutschelbach unter dem Strich gut bedient war, da die Elf von Trainer Dubravko Kolinger noch etliche Chancen fahrlässig liegen ließ.

Am Samstag trifft der der FCN um 18.15 Uhr in Ellmendingen auf den Oberligaaufsteiger Neckarsulmer Sport-Union. pm

FCN (1. Hälfte): Dups – Brenner, Fuchs, Kolbe, Frank, Gür, Bräuning, Schenker, Bergmann, Neziraj, Schürg; FCN (2. Hälfte): Kraski – Brenner, Schönthaler, Fuchs, Frank, Bellanave, Bräuning (60. Kolbe), Schneider, Bilger, N. Hecht-Zirpel, Maggio