760_0900_60379_1_1_3_.jpg
Glückliche Gesichter in Nöttingen, nachdem die Kolinger-Elf Waldhof Mannheim mit 3:2 bezwingen konnte. 
nöttingen
Mehrmals brenzlig wurde es bislang im Nöttinger Strafraum, doch die Abwehrspieler machen einen guten Job. Nicht ohne Folge: Der FCN führt 1:0 gegen den Tabellenführer. 

FC Nöttingen gewinnt gegen Waldhof Mannheim - Ticker zum Nachlesen

Remchingen-Nöttingen. Eigentlich hätte die Luft raus sein müssen beim Noch-Regionalligisten FC Nöttingen. Doch im Spiel gegen Waldhof Mannheim zeigte die Kolinger-Elf eine starke Leistung und gewann mit 3:2. Lesen Sie hier den Ticker in Ruhe nach.

Zur Halbzeit stand es 1:0 für Nöttingen, nach dem 2:0 konnte Mannheim urplötzlich binnen 60 Sekunden zum 2:2 ausgleichen. Doch die Lilahemden gaben nicht auf und siegte doch noch 3:2.

Gerd Dais, Ex-Trainer von Nöttingen und jetziger Trainer der Mannheimer, fand deutliche Worte und attestierte seiner Mannschaft eine "katastrophale Leistung". Nicht zufrieden sein kann er, zumal Waldhof nun zwei Punkte hinter Elversberg rangiert. "Das wird sehr schwer", so Dais zu den Chancen, doch noch Meister zu werden.

Dubravko Kolinger sagte: "Wir haben hinten kaum was zugelassen." Mit 89 Minuten war er zufrieden, nur mit einer Minute nicht - "und da kriegen wir dann halt zwei Tore". Für ihn gehe der Sieg absolut in Ordnung.

Mehr als 500 lautstarke Waldhof-Fans sorgten beim Spiel für Stimmung. Dabei blieb es friedlich. Das als Risikospiel eingestufte Match wurde von einer größeren Anzahl Polizeibeamter begleitet.

Hier geht es zu den lokalen Fußball-Tabellen.