nach oben
30.10.2010

FC Nöttingen gewinnt gegen den FSV Hollenbach mit 2:0

PFORZHEIM. Fußball-Oberligist FC Nöttingen siegt auch im Auswärtsspiel bei Aufsteiger FSV Hollenbach mit 2:0. Nach einer torlosen ersten Halbzeit erzielte Metin Telle kurz nach dem Seitenwechsel per Kopf das 1:0. In einer turbulenten Schlussphase versenkte Freistoßspezialist Riccardo di Piazza (95.) einen Freistoß aus 25 Metern zum 2:0-Auswärtssieg.

Der FC Nöttingen bestimmte von Beginn an die Begegnung und hätte durch Leutrim Neziraj in Führung gehen können. Nach zwei weiteren vergebenen Chancen durch den Stürmer gingen beide Mannschaften mit 0:0 in die Pause. Nach nur wenigen Sekunden in Halbzeit zwei erzielte Metin Telle in der 46. Minuten nach schöner Kombination über Andreas Trick und Riccardo di Piazza das 1:0. Im weiteren Verlauf bestimmte der FC Nöttingen das Geschehen, musste sich aber bei Torhüter Daniel Jilg bedanken, der in einer Eins gegen Eins Situation klasse gehalten hat.

Der Oberliga-Spitzenreiter erspielte sich weitere Chancen ohne das erlösende 2:0 zu machen. In der Schlussphase verletzte sich Hollenbachs Torhüter schwer und musste minutenlang behandelt werden. Er wurde mit Verdacht auf Kreuzbandriss ins Krankenhaus gebracht. Freistoß-Spezialist Riccardo war es dann, der in der 95. Minute einen Freistoß aus 25 Metern zum verdienten 2:0 versenkte.