nach oben
Defensiv-Stratege Felix Zachmann zeigt an, wo es lang geht: Der FC Nöttingen will im nächsten Spiel beim Kehler FV die Herbstmeisterschaft holen.
Defensiv-Stratege Felix Zachmann zeigt an, wo es lang geht: Der FC Nöttingen will im nächsten Spiel beim Kehler FV die Herbstmeisterschaft holen. © Ripberger, PZ-Archiv
09.11.2013

FC Nöttingen kann nach Sieg gegen Bruchsal noch Herbstmeister werden

Nach dem 16. Spieltag der Oberliga Baden-Württemberg kann der FC Nöttingen noch Herbstmeister werden. Mit einem 2:0-Sieg am Samstagnachmittag gegen Bruchsal hat sich der FC Nöttingen diese Chance erhalten.

Umfrage

Wer wird nach 17 Spieltagen Oberliga-Herbstmeister?

TSV Grunbach - 17 Spiele, 37 Punkte 52%
FC Nöttingen - 16 Spiele, 34 Punkte 48%
Stimmen gesamt 239

Mit 2:0 haben die Nöttinger gewonnen - aber selbst haben sie nur eines geschossen. Schützenhilfe aus den Reihen der Gäste verhalf dem FCN zum sicheren Sieg. Nachdem der FCN nach 25 Minuten durch Reinhard Schenker in Führung gegangen war, verhalf der Bruchsaler Abwehrchef Advan Halili mit einem Eigentor in der 34. Minute zum zweiten Treffer für die Nöttinger. Weitere Anstregungen zu einem dritten Tor waren vergeblich. Der Halbzeitstand war auch gleichzeitig der Endstand im Panoramastadion.

Die Herbstmeisterschaft kann sich der FCN noch am nächsten Spieltag erobern, da der TSV Grunbach (37 Punkte) als Tabellenführer mit drei Punkten Vorsprung vor dem FCN (34 Punkte) seine Partie schon gespielt hat. Ein Sieg mit zwei Toren würde also ausreichen, um den Nöttingern diesen inoffiziellen Titel zu sichern. Aber: Der FC Nöttingen muss am Samstag, 16. November, 14.30 Uhr, auswärts beim Kehler FV (Platz 13) antreten.