nach oben
26.03.2011

FC Nöttingen mit Nullnummer gegen Illertissen

NÖTTINGEN. Auch im dritten Spiel in Folge konnte der FC Nöttingen keinen Dreier einfahren. In einer mäßigen, aber kampfbetonten Partie, trennte sich der Spitzenreiter der Fußball Oberliga Baden-Württemberg im Heimspiel gegen den FV Illertissen mit 0:0. In der 83. Minute erzielte FCN-Stürmer Metin Telle nach einem Freistoß von Thomas Ollhof das 1:0, jedoch wurde der Treffer wegen  Abseitsstellung nicht gegeben.

Nach der 0:3-Schlappe gegen Astoria Walldorf im Laufe der Woche, empfing der FCN am Samstagnachmittag im heimischen Panoramastadion den FV Illertissen.

Von Beginn an agierten die Lila-Weißen verhalten und vorsichtig. Der Gegner aus Illertissen war optisch in der ersten Halbzeit überlegen, konnte aber auch keine zwingenden Torchancen herausspielen. In der 45. Minute war Nöttingen dann im Glück: eine Flanke von links setzte ein Spieler des FV Illertissen aus knapp acht Metern neben das Gehäuse. Danach war Halbzeit.

Der zweite Spielabschnitt begann ähnlich wie der erste: Torchancen waren eher Mangelware. Sowohl der FCN als auch Illertissen blieben unter ihren Möglichkeiten. Lediglich ein Weitschuss aus 25 Metern, den Jilg zur Ecke klären konnte, stand nach 75. Minuten für Illertissen zu Buche.

Mit der Hereinnahme von Routinier Thomas Ollhof wurde der FCN nochmals aktiver. In der 73. Minute gelang der Ball über Zachmann und Olhoff zu Neziraj. Dieser fackelte aber zu lange und wurde in letzter Sekunde gestört. Den Nachschuss von Ignazio Scozzari konnte die Abwehr vereiteln.

Sieben Minuten vor Ende der regulären Spielzeit dann der Aufreger der Begegnung: Thomas Ollhoff  schlug einen Freistoß aus ungefähr 30 Metern in den gegnerischen Strafraum. Stürmer Metin Telle spitzelte den Ball aus fünf Metern ins Tor, aber der Unparteiische entschiet auf Abseits. Die Zuschauer im Panoramastadion waren. Auch nach mehrmaligen Betrachten der Spielszene lässt sich eine eundeutige Abseitsstellung nicht klären.

Die Nöttinger drängten nun auf die Entscheidung, waren aber nicht mehr in der Lage das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Abwehrspieler Holger Fuchs setzte in der 90. Minute einen Kopfball nach einem Eckstoß nur wenige Zentimeter über das gegnerische Tor.