nach oben
FC Nöttingen schlägt Reutlingen dank Telle-Doppelpack. Foto: Becker © Becker
01.10.2011

FC Nöttingen schlägt Reutlingen dank Telle-Doppelpack

NÖTTINGEN. NÖTTINGEN. Mit dem zweiten Sieg in Folge hat der FC Nöttingen sein Heimspiel in der Fußballoberliga Baden-Württenberg mit einem 2:0 gegen den SSV Reutlingen gewonnen. Für die Tore im heimischen Panoramastadion sorgte Metin Telle mit einem Doppelpack (5. , 69.).

Bildergalerie: FC Nöttingen schlägt SSV Reutlingen mit 2:0

In dem im Vorfeld bereits mit Spannung erwarteten Oberligaspiel kam der FC Nöttingen von Beginn an besser ins Spiel. Nach nur fünf Minuten vollendete Metin Telle per Kopf einen Freistoß von Riccardo di Piazza sehenswert im Torwinkel der Reutlinger. Auch im Anschluss blieben die Nöttinger am Drücker, vergaben aber immer wieder gute Torchancen.

Die Reutlinger hinegegen hatten viele Probleme, um richtig ins Spiel zu kommen, und bekamen erst durch einen nicht berechtigten Eckball ihre erste echte Tormöglichkeit. Der folgende Kopf war allerdings zu unpräzise und schwach, so hatte FCN-Schlussmann Sascha Rausch kaum Schwierigkeiten.

Die Remchinger spielten weiter guten Fußball, versäumten es aber, sich einen klareren Vorsprung herauszuarbeiten. Mit 1:0 ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff passierte zehn Minuten lang nicht viel. Das Spielgeschehen wurde auf den Mittelkreis verlagert. Torchancen waren Mangelware.

In der 57. Minute wurde Leutrim Nezriaj nach einer schönen Kombination im letzten Moment geblockt, den Nachschuss setzte Mario Bilger über den Reutlinger Kasten. Knapp acht Minuten später steckte Thorben Schmidt gut auf Metin Telle durch, dessen Flanke einen Tick zu lang war, aber Mario Bilger konnte den Ball trotzdem unter Kontrolle bringen. Der legt dann auf Leutrim Neziraj ab, der den Ball in Richtung rechtes Toreck schob. Der Reutlinger Schlussmann verhinderte mit einer schönen Parade das 2:0.

Nur zwei Minuten später legte sich Bilger den Ball einen Tick zu weit vor und scheiterte am Torwart.

In der 70. Minute war es dann soweit: Nach einem schönen Seitenwechsel von Riccardo di Piazza, spielte Mario Bilger den Ball direkt weiter auf Leutrim Neziraj, der nach einem klasse Solo im Sechzehner den Ball quer auf den zweiten Pfosten weiterleitete. Die Hereingabe verwertete Metin Telle ohne Wenn und Aber aus zwei Metern ins leere Tor.

Danach versuchten die Reutlinger noch einmal eine Aufholjagd zu starten und erspielten sich dabei einige Tormöglichkeiten, die allesamt Sascha Rausch im Tor der Nöttinger mit guten Paraden entschärfte.

Die Schlussphase wurde nun hektisch. Die Reutlinger Fans wurdem immer lauter und trieben ihr Team  weiter an. In dieser Phase setzte Abwehrspieler Andreas Trick nach einem Pass von Holger Fuchs den Ball aus fünf Metern vor dem freien Tor unglücklich an die Latte.

Trotz dieser verpassten Chance siegte der FC Nöttingen am Ende verdient mit 2:0 und feierte damit den zweiten Dreier in Folge.

Am kommenden Samstag sind die Jungs von Trainer Michael Wittwer zu Gast beim FSV Hollenbach. Anpfiff ist um 15.30.