nach oben
Überlegen und verdienter Sieger: Der FC Nöttingen hat sich auch von den Stuttgarter Kickers nicht aufhalten lassen. Im Panoramastadion gab es einen 3:1-Sieg. © Becker
26.02.2011

FC Nöttingen schlägt die Stuttgarter Kickers mit 3:1

NÖTTINGEN. Der FC Nöttingen hat das erste Heimspiel im Jahre 2011 mit 3:1 gegen die Stuttgarter Kickers II gewonnen. Damit untermauern die Lila-Weißen ihre Top-Form. Bereits in der 9. Minute erzielte Metin Telle per Kopfball das 1:0.

Bildergalerie: FC Nöttingen schlägt Stuttgarter Kickers 2 mit 3:1

Nach einem bemerkenswerten Weitschuss gelang den Kickers in der 31. Minute der Ausgleich. Die Remchinger ließen sich nur kurze Zeit verunsichern. Nach dem Seitenwechsel drehte der FCN auf und machte durch Leutrim Neziraj (53.) und Riccardo Di Piazza (74.) alles klar.

Der FC Nöttingen begann wie die Feuerwehr und erspielte sich zahlreiche gute Tormöglichkeiten. Nach nur neun Minuten durfte das Publikum bereits zum ersten Mal jubeln. Nach einem Eckball verlor die Defensive der Kickers völlig den Überblick. Stürmer Metin Telle nutzte diesen Kopfball zur Führung. Auch in der Folge beherrschte der Tabellenführer aus Nöttingen das Geschehen. In der 31. Minute dann der Ausgleich, wie aus heiterem Himmel. Ramazan Kandazoglu gelingt ein Traumtor: Der Mittelfeldspieler nahm nach einem Eckball den Ball volley und drosch ihn unhaltbar in den Winkel.

Der FC Nöttingen wirkte leicht verunsichert. Mit 1:1 ging es in die Kabine. Püntklich zur zweiten Halbzeit zeigten sich die Jungs von Coach-Michael Wittwer aber voll konzentriert und setzten die Gäste früh unter Druck. Die Zuschauer sahen eine stark aufspielende und kämpfende Mannschaft, die folgerichtig in der 53. Minute durch Leutrim Neziraj wieder in Führung ging. Timo Brenner setzte sich auf der rechten Seite stark durch und spielte auf Metin Telle, dessen Hreingabe jedoch abgeblockt wurde. Den Abpraller vollendete Leutrim Neziraj eiskalt zum 2:1.

Nur eine Minute später hätte Freistoßspezialist Riccardo Di Piazza die Führung ausgebaut. Der Scharfschützer scheiterte mit einem ruheden Ball aus etwa 30 Metern am Pfosten. In der 74. Minute stand Di Piazza dann aber goldrichtig und machte das 3:1.

Den Gästen gelang im zweiten Abschnitt eher wenig. Bis auf einen Freistoß, der knapp über das Tor des FCN zischte, kamen die Kickers zu keiner nennenswerten Torchance. Die Nöttinger zeigten eine starke Leistung und holte den ersten Heimsieg im Jahr 2011. Aber bereits am kommenden Samstag steht die nächste Bewährungsprobe an: der FCN muss zum schweren Auswärtsspiel zum FC Normania Gmünd. Seweryn Sadowksi