nach oben
Grund zur Freude hat Nöttingens Stürmer Yasin Ozan (Bild). Er erzielte beim Aufsteiger FV Ravensburg das Führungstor. Becker, PZ-Archiv
Grund zur Freude hat Nöttingens Stürmer Yasin Ozan (Bild). Er erzielte beim Aufsteiger FV Ravensburg das Führungstor. Becker, PZ-Archiv
03.01.2014

FC Nöttingen stellt Weichen für die Zukunft

Nöttingen. Auch beim Fußball-Oberligisten FC Nöttingen wurden in der Winterpause die ersten Personalentscheidungen getroffen. Nach den Vertragsverlängerungen mit Simon Frank (2016) und Demis Jung (2016) konnte nun auch zum Jahresende der Vertrag mit Torjäger Michael Schürg um ein weiteres Jahr (2015) verlängert werden. Der 29-jährige in Renningen wohnhafte Stürmer wechselte vor der Saison vom SGV Freiberg zum FC Nöttingen und entwickelte sich sofort zur erhofften Verstärkung. Mit 17 Toren in 20 Spielen ist Michael Schürg der derzeit treffsicherste Angreifer in der Oberliga Baden-Württemberg.

In seiner dem Vorstand und Aufsichtsrat vorgelegten Personalplanung für die Restsaison in der Oberliga wünschte sich Cheftrainer Michael Wittwer zwei spielstarke Mittelfeldspieler sowie einen Torwart als Ersatz für den verletzten Sascha Rausch. Der erste Wunsch konnte nun mit der Verpflichtung von Marc Schneckenberger von der Spvgg Neckarelz realisiert werden.

Erfahrung in der Oberliga

Der 26-jährige Epfenbacher stammt aus der Jugend der TSGHoffenheim und spielte in der Oberliga bereits für die TSGHoffenheim II, Astoria Walldorf und den VfR Mannheim.

Zu Beginn der Saison 2011/2012 wechselte er vom VfR Mannheim zur Spvgg Neckarelz und konnte mit dieser im Sommer 2013 den Aufstieg in die Regionalliga feiern.

Aufgrund einiger Personalveränderungen verlor er dort jedoch seinen Stammplatz und kam in der Regionalliga Südwest nicht mehr zum Einsatz. Nun sucht er beim FCN eine neue Herausforderung. Sein Vertrag ist datiert bis zum 30. Juni 2015.

Dagegen haben zur Winterpause Torhüter Sascha Rausch und Abwehrspieler Thomas Ernst den Verein verlassen. Sascha Rausch muss sich aufgrund eines bei einer Arthroskopie Mitte Dezember festgestellten Knorpelschadens einer Operation unterziehen. Diese bedingt eine rund einjährige Wettkampfpause. Linksverteidiger Thomas Ernst wechselte zum Landesligisten SVLangensteinbach.

In bester Erinnerung

Dabei wird Sascha Rausch den FCN-Fans wohl in bester Erinnerung bleiben. Vor allem ihm und seinen beiden gehaltenen Elfmetern war es zu verdanken, dass der FCN 2012 im Elfmeterschießen den Badischen Pokalsieg feiern und erstmals sich für den DFB-Pokal qualifizieren konnte. Bis zum Trainingsstart am 20.Januar 2014 sollen dann auch die beiden weiteren Neuzugänge unter Vertrag stehen, teilt der FCN in einer Pressemitteilung mit. Bis zum Beginn der Punktspiele am 28. Februar 2014 gegen die Stuttgarter Kickers II wird der Oberligist noch insgesamt sechs Testspiele absolvieren: SV Langensteinbach (1. Februar), 1. FC Dietlingen (5. Februar), FVMuggensturm (8. Februar), 1.CfR Pforzheim (12. Februar), SVKickers Pforzheim (15. Februar), SSVReutlingen (22. Februar).

Spielorte stehen noch nicht fest

Aufgrund der witterungsbedingten Probleme bei der Fertigstellung des Kunstrasenplatzes beim FCN stehen die Spielorte sowie die Anstoßzeiten noch nicht fest. DS

Weitere Infos folgen unter anderem auf der Vereins-Homepage www.fc-noettingen.de