nach oben
24.08.2013

FC Nöttingen verpasst Freiberg 5:0-Klatsche

Im dritten Spiel sollte der erste Sieg her: Fußball-Oberligist FC Nöttingen hat seine Zielvorgabe am Samstagnachmittag erfüllt – und wie! Mit einer 5:0-Packung schickten die Gastgeber den SGV Freiberg aus dem Panoramastadion. Ausgerechnet Michael Schürg, in der Sommerpause von Freiberg zum FCN gewechselt, sorgte mit einem Hattrick für den klaren Sieg.

Bildergalerie: FC Nöttingen - SGV Freiberg

Die Nöttinger, bei denen Robin Kraski den verletzten Sascha Rausch im Tor vertrat, erwischten einen Traumstart. Keine zehn Minuten waren gespielt, als Yasin Ozan mit seinem dritten Tor im dritten Oberliga-Einsatz das 1:0 markierte. Gästetorwart Henning Bortel hatte zuvor einen Schuss von Niklas Hecht-Zirpel nur abklatschen lassen können, Ozan verwandelte den Nachschuss.

Auch danach erspielte sich der FCN Chancen, schließlich war es Hecht-Zirpel, der Bortel mit einem wunderschönen Drehschuss in der 42. Minute dieses Mal keine Abwehrchance ließ. Eine Zwei-Tore-Führung zur Pause, gegen Freiberger Gäste, bei denen der frühere Kurzzeit-Nöttinger Spetim Muzliukaj noch die meiste Gefahr ausstrahlte. Ein Tor sollte ihm jedoch ebenso wenig gelingen wie seinen Mannschaftskollegen.

Nach der Pause begann dafür die große Michael-Schürg-Show. Letztes Jahr noch im Trikot der Freiberger im Einsatz, gelang ihm jetzt der lupenreine Hattrick gegen seine Ex-Kollegen. Die ersten zwei Tore gar innerhalb von zwei Zeigerumdrehungen, in der 63. und 65. Minute. Beide Male vollstreckte der Torjäger allein vor Torwart Bortel souverän mit rechts. Gegen mittlerweile dezimierte Gäste – Nico Rummel musste vorzeitig duschen – besorgte Schürg in der 77. Minute dann auch noch gleich seinen dritten Treffer innerhalb einer Viertelstunde und gleichzeitig den Endstand von 5:0.

Matchwinner Schürg durfte sich kurz vor dem Schlusspfiff bei seiner Auswechslung noch den wohl verdienten Sonderapplaus abholen, dann war der Kantersieg perfekt. Nach dem ersten Dreier nähert sich der FCN mit fünf Punkten aus drei Spielen nun wieder den oberen Tabellenregionen an.