nach oben
24.03.2012

FC Nöttingen verschenkt drei Punkte in Balingen

NÖTTINGEN. Den Sieg in aller letzter Sekunde aus der Hand gegeben: Der FC Nöttingen ist im Auswärtsspiel am Samstag in der Fußball Oberliga-Baden-Württemberg bei der TSG Balingen nicht über ein 1:1-Unentschieden hinausgekommen. Durch einen verwandelten Elfmeter kurz vor Schluss (89.) sicherte Manuel Pflumm den Gastgebern einen glücklichen Punkt. Die Nöttinger waren in der 23. Minute durch Timo Brenner in Führung gegangen.

Nach der letzten Niederlagen gegen den SSV Ulm (0:3) nahmen die Nöttinger gegen die TSG Balingen schon zu Beginn der Partie das Heft in die Hand. In der ersten Halbzeit hatten die Remchinger drei, vier Chancen um in Führung zu gehen. Jedoch gelang dem FCN in der 23. Minute der erste Treffer: Nach einem Freistoß von Reinhard Schenker, köpfte Timo Brenner den Ball ins linke Toreck.

Auch danach blieben die Nöttinger das spielbestimmende Team, ohne jedoch ihren Vorsprung auszubauen. Bis zur Halbzeit fielen dann keine Tore mehr.

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste aus Remchingen am Drücker und spielten sich ein Chancenübergewicht heraus. Die Balinger konnten die Lila-Weißen zu keiner Zeit richtig unter Druck setzen.

In der 70. Minute hatte der FCN dann die Riesenchance den Sack endgültig zu zumachen: Es gab Elfmeter für die Lila-Weißen, nachdem Timo Brenner im Sechzehner zu Fall gebracht wurde. Den folgenden Strafstoß setzte Leutrim Neziraj allerdings unglücklich an den Außenpfosten.

Trotz des verschossenen Elfmeters ließen die Remchinger sich nicht beirren und steuerten geradewegs auf die drei Punkte zu. Als sich so gut wie alle mit einem Sieg der Nöttinger abgefunden haben, bekam die TSG Balingen kurz vor Schluss einen Elfmeter. Den Strafstoß in der 89. Minute verwandelte Manuel Pflumm zum unverdienten und glücklichen Ausgleich.

Der FC Nöttingen bleibt auch im Spiel nach der Niederlage gegen den SSV Ulm ohne Sieg und trifft am kommenden Freitag, 30. März, um 19 Uhr auf den SV Spielberg.