760_0900_45875_.jpg
In Torlaune: Michael Schürg erzielt das 3:0 gegen Freiburg. Ripberger 

FC Nöttingen will gegen die Stuttgarter Kickers II die Tabellenführung zurückerobern

Seine blütenweiße Weste will Fußball-Oberligist FC Nöttingen heute im Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers II verteidigen. Im auf Montagabend (19.00 Uhr) verlegten Spiel sind die Remchinger trotz einiger Ausfälle klarer Favorit. Diese Rolle nimmt die Mannschaft auch an. „Klar, wir wollen das Spiel gewinnen und uns damit die Tabellenführung zurückholen“, forderte Co-Trainer Rainer Krieg gestern.

Dabei ist die personelle Lage nicht optimal. Zu den verletzten Felix Zachmann und Simon Frank gesellen sich Niklas Hecht-Zirpel und Sascha Walter. Hecht-Zirpel laboriert an einer Knieverletzung, die er sich beim 3:0-Heimsieg gegen den Freiburger FC am vergangenen Mittwoch zugezogen hat. Eray Gür, der gegen die Breisgauer ebenfalls mit Knieproblemen raus musste, ist hingegen wieder einsatzfähig.

Dafür ist Abwehrspezialist Sascha Walter am Samstag im Abschlusstraining unglücklich umgeknickt und muss ebenfalls pausieren. Deshalb hat Nöttingens Cheftrainer Michael Wittwer heute auch nur noch 14 Feldspieler zu Verfügung. Doch die Klasse dieser Mannschaft müsste ausreichen, um die noch sieglosen Kickers aus der Landeshauptstadt in Schach zu halten.

Für Niklas Hecht-Zirpel, der sich zuletzt in ausgezeichneter Form befunden hat, stehen Reinhard Schenker oder einer der Neuzugänge Colin Bitzer oder Theodor Bräuning für die Rolle im offensiven Mittelfeld Gewehr bei Fuß. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Nöttingen wieder mit zwei Spitzen, Michael Schürg und Leutrim Neziraj, operieren. Beide haben bereits sieben Tore auf dem Konto (Schürg vier, Neziraj drei). Ob man im Mittelfeld mit Raute oder Doppel-Sechs versuchen wird, den Stuttgarter Abwehrriegel zu knacken, war gestern noch nicht sicher. Es hängt auch davon ab, wer in der Zentrale den verletzten Hecht-Zirpel ersetzen wird. Niklas Hecht-Zirpel und mit großer Wahrscheinlichkeit auch Sascha Walter werden am kommenden Freitag beim schweren Auswärtsspiel des FC Nöttingen bei der TSG Balingen (Anpfiff 19.00 Uhr) wieder zur Verfügung stehen.

Martin Mildenberger

Martin Mildenberger

Zur Autorenseite