FC Nußbaum bleibt in der Kreisliga weiter ungeschlagen

Pforzheim. Für den TSV Wurmberg wird die Luft nach dem 0:3 im Kellerduell mit Knittlingen immer dünner.

Singen – Fatihspor Pforzheim 2:3. Die Singener Germanen kommen einfach nicht in Schwung. Im Spiel mit Fatihspor machten sie zwar die frühe Führung der Gäste durch Murat Aslan postwendend durch Ismail Peteci wett, gerieten aber bis zur Pause durch Treffer von Deniz Yalzin und Aslan erneut mit 1:3 in Rückstand. Alexander Erfort stellte die Partie mit dem 2:3 schon in der 50. Minute auf die Kippe, danach war das Germanen-Pulver aber nass.

Niefern – Wilferdingen 2:0. In einer ausgeglichenen aber hart umkämpften Partie siegte der FV Niefern dank der Treffer von Lukas Voltin in der 10. Minute und einem nach 30 Minuten durch Denny Andrijevic verwandelten Foulelfmeter. Wilferdingen beendete die Partie nach einer Roten Karte (75.) mit zehn Akteuren.

Bauschlott – Wildbad 3:0. Nach zwei deftigen Niederlagen zeigte Bauschlott Reaktion und legte bereits in der 1. Minute durch Niklas Seiter vor. Mittel eines Freistoßes besorgte Marcel Schatz in der 19. Minute das 2:0. In der 52. Minute machte Daniel Böhringer mit dem 3:0 alles klar.

Göbrichen – Dietlingen 3:2. Mit einem Treffer in der Nachspielzeit machte Tim Siedelmann Göbrichen recht glücklich zum Sieger. Dietlingen war die gesamte Spielzeit ebenbürtig, traf aber zweimal ins eigene Tor. Das erste Selbsttor in der 18. Minute, das Locher bereits zwei Minuten später egalisierte. Unmittelbar vor der Pause das 1:2 durch Schatz, ehe die „Winzer“ zum zweiten Mal ins eigene Gehäuse trafen (70.).

Wurmberg – Knittlingen 0:3. Nach der Niederlage im Kellerduell wird es für Wurmberg jetzt ganz heiß. Im ersten Abschnitt hielten die Gastgeber mit und besaßen sogar die ersten Chancen. Als die Wurmberger in der Abwehr unsicher wurden, nutzten dies Mirko Burmistrak (55.), Kai Schwägerl (67.) sowie Nicki Jost (78.).

Grunbach – GU-Türkischer SV Pforzheim 0:5. Die GU-Türken bestimmten auf dem Eichberg das Geschehen klar. Überragend bei den Gäste Luca-Daniel Dumbra, der die Partie mit vier Toren in der 19. (Elfmeter), 23./47. und 63. Minute fast im Alleingang entschied. In der 90. Minute trug sich auch noch Devin Cillidag per Elfmeter in die Schützenliste ein.

Kickers Pforzheim – Nußbaum 1:1. Die Partie begann mit einem Paukenschlag: Nach 16 Sekunden markierte Torjäger Barkin Saytas das 1:0 für die Kickers. Nußbaum zeigte sich unbeeindruckt, steckte in der 49. Minute einen parierten Elfmeter weg, glich in der 79. Minute durch Manuel Godec aus und bleib damit weiterhin unbesiegt.

Hamberg – Öschelbronn 2:2. Hamberg geriet durch einen Freistoß von Ivan Sekerija ins Hintertreffen, drehte mit Toren von Silas Kusterer (55.) und Dominik Zenko (60.) aber die Führung. In der Folge ließ Hamberg zwei Hochkaräter aus. Bitter die 82. Minute in der die Alemannen freistehend an den Innenpfosten trafen und im Gegenzug durch Kevin Prümen den Ausgleich hinnehmen mussten.

Weiler – Conweiler/Schwann 1:1. Coschwa hatte mehr vom Spiel aber kaum zwingende Chancen. Weiler ging durch Calabrese (52.) in Führung, Tim Schulze glich aus (82.), ehe Coschwas Keeper Markus Seel mit zwei tollen Reflexen den Punkt festhielt.