nach oben
10.07.2011

FCN lässt bei 3:1-Erfolg über Enztalauswahl Chancen liegen

REMCHINGEN-NÖTTINGEN. Eine kräfteraubende Trainingswoche haben die Oberliga-Fußballer des FC Nöttingen am Freitagabend mit einem 3:1-Erfolg über eine Enztalauswahl abgeschlossen. Die Mannschaft von Trainer Michael Wittwer hätte auf dem Sportplatz in Enzklösterle eigentlich höher gewinnen müssen, ließ aber eine Menge guter Chancen leichtfertig aus.

Roberto Stoffel vom A-Ligisten FV Wildbad hatte den Außenseiter in der 13. Minute zunächst in Front gebracht, ehe Nöttingens Spetim Muzliukaj – ein Testspieler des SSV Ulm 1848 – den Ausgleich besorgte (39.) und Andreas Trick den FCN kurz darauf in Führung schoss (43.). In der zweiten Hälfte erhöhte der eingewechselte Timo Brenner auf 3:1 (74.).

Am Morgen vor der Partie hatte FCN-Coach Wittwer eine harte Trainingseinheit angesetzt, am Nachmittag stand Teambuilding in einem Kletterpark an.

FC Nöttingen: Kraski (46. Rausch) – Schenker (20. Fuchs), Scherer (Testspieler Freiburg II), Rapp (46. Kolinger), Trick (46. Scozzari) – Svjetlanovic (46. Brenner), Zachmann (46. Schmidt), Di Piazza, Kärcher – Muzliukaj, Neziraj. pm