nach oben
21.05.2012

FCN-Coach Wittwer: In diesem Finale ist alles möglich

Remchingen-Nöttingen. Ein Duell auf Augenhöhe erwarten die Experten, wenn der FC Nöttingen am Mittwoch im BFV-Pokalfinale auf die SpVgg Neckar- elz trifft. Die Partie beginnt um 19.00 Uhr auf dem Sportplatz des FC Victoria Bammental.

Beide Mannschaften dürfen getrost als Pokalspezialisten bezeichnet werden. Der FC Nöttingen steht zum dritten Mal in Folge im Finale um den Krombacher-Pokal. Die SpVgg Neckarelz gewann den Pott im Jahre 2009 im Endspiel gegen den SV Sandhausen und qualifizierte sich damit für die erste Runde des DFB-Pokals. Dort wartete das Traumlos FC Bayern München.

Ähnliches erhoffen sich die Nöttinger. Der Pokalsieg wäre mit dem Auftritt im DFB-Pokal und einer saftigen Prämie aus dem Topf der Fernsehgelder für die erste Runde verbunden.

Nöttingens Trainer Michael Wittwer, der am Sonntag im Punktspiel der Oberliga Baden-Württemberg bei den Stuttgarter Kickers II seine Stammkräfte schonte, erwartet „ein 50:50-Spiel. In so einem Finale ist alles möglich“, weiß der erfahrene Ex-Profi.

Der FC Nöttingen kann ebenso wie Neckarelz in Bestbesetzung auflaufen. In der Oberliga-Saison gewann Neckarelz in Nöttingen 3:1, in Neckarelz drehte Nöttingen mit einem grandiosen 5:2-Sieg den Spieß dann um. mm