nach oben
19.09.2009

FCP führt jetzt Verbandsliga-Mittelfeld an

Wie wichtig die zwei späten Tore von Bruno Martins zum 3:2-Sieg des 1. FC Pforzheim gegen SV Waldhof Mannheim 2 gewesen sind, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Hätten die Mannheimer den gewiss nicht unverdienten Sieg eingefahren, wäre der FCP jetzt bei einem 1:2 – so stand es bis zur 80. Minute auf Rang zehn. Mit zwei Teams dahinter, die zwar einen Punkt, aber dafür auch ein Spiel weniger haben.

So aber dürfen die Pforzheimer ein bisschen Höhenluft schnuppern. Mit acht Punkten auf dem fünften Platz hat die Elf aus dem Brötzinger Tal die üblen Schatten des vergangenen Saisonstarts zunächst einmal gebannt. Vor einem Jahr nämlich hagelte es früh schon derbe Klatschen für den FCP – mit ein Grund, warum im Laufe der Saison der Trainer gewechselt wurde. Rudi Herzog hat mit seinen Club-Kickern bislang die Nerven der Fans pfleglich behandelt. Zwei Siege, zwei Unentschieden, eine Niederlage – das ist mehr als 2008 gelaufen ist. Ein gutes Omen für den Rest der Saison?

Wer jetzt schon im Brötzinger Tal davon träumt, ganz vorne mitzuspielen, sollte wissen, dass die SpVgg Neckarelz in fünf Spielen fünf Siege holte, dass der FC Zuzenhausen (13 Punkte) und der FC 07 Heidelsheim (12 Punkte) ihren Vorsprung nicht so einfach aufgeben werden. Im Augenblick ist wohl das Mittelfeld das Maß aller Dinge für die Pforzheimer. Zwar ist die Saison noch jung, aber wer die Sache realistisch sieht, wird dem Team auf dem Sprung nach vorne noch Zeit geben müssen. Mit dem Tabellenkeller haben die Pforzheimer gerade nichts zu tun. Der FC Rot spielt zwar noch am Sonntag, aber die Schießbude der Verbandsliga hat auf dem 15. und letzten Platz bislang noch keinen Punkt und gerade einmal ein Tor bei 27 Gegentreffern vorzuweisen. Bis zum Relegationsplatz 13 (FC Germania Friedrichstal, zwei Punkte, ein Spiel weniger) hat der FCP noch viel Luft.

Es sieht also gar nicht so schlecht aus für den Club. Und wenn alle Heimspiele wie gegen die Waldhof-Kicker so spannend verlaufen und auch so ausgehen, dann können die FCP-Fans überaus zufrieden sein. Mal sehen, was dann sonst noch so geht.

{ImageR}

{ImageR}