nach oben
02.09.2015

FSV Buckenberg erneut im Kreispokal-Finale

Pforzheim. Im Fußball Kreispokal steht der FSV Buckenberg erneut im Endspiel. Finalgegner ist im nächsten Jahr nicht der FV Öschelbronn, sondern dessen Nachbar, der FV Niefern.

TSV Weiler – FSV Buckenberg 0:1. Ein frühes Tor von Viktor Kärcher brachte die Entscheidung. Die Gäste zeigten die reifere Spielanlage, allerdings hatten die Hausherren mehr vom Spiel und nach und nach auch einige Chancen. Nachdem Sascha Augenstein vom TSV etwa 20 Minuten vor Spielende Gelb-Rot sah, hatte Robin Fischer noch eine gute Möglichkeit zum 1:1. Da aber auch er nicht für den Kreisliga-Absteiger traf, gingen die nunmehr eine Klasse höher spielenden Buckenberger als Sieger vom Platz.

1. FC Dietlingen – FV Niefern 1:3. In Dietlingen standen sich zwei Kreisligisten gegenüber, von denen zunächst aber nur einer auf dem Platz zu sein schien. Erst nachdem Lukas Voltin (3.) und Cem Tatar (17.) Niefern schon auf die Siegerstraße gebracht hatte, wachte Dietlingen auf. Bis zum Ende der Partie erspielte sich der FCD zwar ein klares Chancenplus, als Sieger ging aber der FVN vom Platz, für den noch Jonathan Kalt (38.) traf. Das 1:3 von Johannes Stoljar (40.) war für Dietlingen zu wenig.