nach oben
Der FV Göbrichen (Foto) komplettiert das Neulinger Trio in der Fußball-Kreisliga. Der 1. FC Bauschlott und der 1. FC Nußbaum sind auch dabei. Fotos: Becker
SG-Trainer Peter Sieben (links) gratulierte Denis Mrmic zum Aufstieg.
10.06.2019

FV Göbrichen steigt nach einem dramatischen Aufstiegsspiel in die Kreisliga auf

Birkenfeld. Wegen solcher Partien, wie am Pfingstsonntag in Birkenfeld, lieben wir die Auf- und Abstiegsspiele! Was der FV Göbrichen und die SG Unterreichenbach/Schwarzenberg den rund 1100 Zuschauern im Erlach-Stadion boten, war zwar nicht immer die hohe Fußballkunst, dafür an Dramatik und Spannung kaum zu überbieten.

Nach packenden 120 Minuten jubelten schließlich die Göbricher über einen 5:2 (1:0)-Sieg nach Verlängerung und feierten mit ihren Fans den Aufstieg in die Kreisliga.

Bildergalerie: FV Göbrichen siegt im Aufstiegsspiel gegen den SG Schwarzenberg/Unterreichenbach

Im Duell der beiden Vizemeister der Kreisklasse A1 und A2 gaben die spielfreudigen Göbricher mit ihren Brasilianern vor allem in der ersten Halbzeit den Ton an und gingen auch in der 37. Minute mit einem Traumtor von Roberto Correia in Führung. Der Samba-Kicker überwand mit einem sensationellen Fallrückzieher aus 20 Metern Niklas Maletsch im SG-Tor. „In der ersten Halbzeit waren wir zu verhalten, meine junge Mannschaft hatte wohl auch Respekt vor der großen Kulisse“, meinte SG-Coach Peter Sieben zur Leistung seiner Jungs in Durchgang eins und fand in der Pause wohl die richtigen Worte. Die SG trat frecher auf und das Drama nahm seinen Lauf. Zunächst wurde Tim Schöninger im Strafraum von Göbrichens Pascal Höfsäß gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte Robin Mesaros zum 1:1 (75.). Sechs Minuten später flog FVG-Torschütze Roberto Correia nach einer Tätlichkeit vom Platz. Nur fünf Minuten später wurde erneut Schöninger im 16er gelegt, Mesaros traf erneut. 2:1 für die SG, die damit mit einem Bein in der Kreisliga stand. Doch die Rechnung war ohne Ignazio D’ Antoni gemacht, der in der ersten Minute der Nachspielzeit noch per Kopfball zum 2:2 ausglich. Verlängerung. Auch hier gab es Elfmeter – diesmal für Göbrichen. Patrick Sousa verwandelte sicher zum 3:2 (95.), danach machten D’Antoni (117.) und Hampu (120.) den Sack zu. Nach dem Schlusspfiff gab es auf Göbricher Seite kein Halten mehr. Die Fans stürmten den Platz und feierten mit ihren Helden zu Samba-Klängen den Aufstieg. „Das ist der Wahnsinn, ich bin fertig“, meinte Göbrichens Trainer Denis Mrmic, der im Vorjahr in der Relegation mit Wimsheim aufgestiegen war. „Wir reißen jetzt hier die Kabine ab, das habe ich vor dem Spiel Bruno Martins (Trainer Birkenfeld, Anm. d. Red.) angekündigt, er war einverstanden“, lachte Mrmic und freut sich auf die neue Saison mit einem breiteren Kader. Dantas Santos wechselt aber nach Grunbach.

SG-Trainer Peter Sieben meinte: „Leider hatten wir einige Ausfälle, aber die zweite Halbzeit war gigantisch. Wir haben eine überragende Saison gespielt.“ Sieben wird nun Trainer in Calmbach. Sein Nachfolger bei der SG heißt Markus Gonsior. Tim Schöninger wechselt wohl nach Grunbach.