760_0900_102441_Aufstieg_Feld.jpg
Freude über den Sprung in Liga 1: die Frauen des TSV Ötisheim. Foto: Privat

Faustball-Frauen TSV Ötisheim steigt in erste Bundesliga auf

Gärtringen. Die Faustball-Frauen des TSV Ötisheim haben ein überragendes Jahr mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga Süd im Feldfaustball gekrönt. Bei der Aufstiegsrunde in Gärtingen gelang der Mannschaft um Irina Kuhn am vergangenen Wochenende der Sprung in die höchste Spielklasse. Dasselbe Kunststück war dem Team bereits im Februar in der Hallenrunde gelungen.

Als souveräner Meister der 2.Bundesliga West musste Ötisheim gegen Gastgeber TSV Gärtringen und den TSV Staffelstein antreten. Die Vorzeichen waren nicht so gut, denn man musste verletzungsbedingt auf Angreiferin Kristina Schnaugst verzichten. Selina Bierbaum aus der zweiten Mannschaft half aus. Da Nadine Schnaugst verletzungsbedingt zwar mitfuhr, aber nicht unbedingt einsatzfähig war, reiste noch Birthe Lilienthal mit.

Nach einem hart umkämpften Fünfsatz-Sieg gegen Staffelstein ging es gegen Gärtingen um den Aufstieg. Die Ötisheimer Frauen mussten gewinnen. Obwohl man in allen drei Sätzen zunächst hinten lag, gelang am Ende ein 3:0-Sieg. Danach knallten die Sektkorken. Der Aufstieg wurde zünftig gefeiert. Beim TSV Ötisheim freut man sich jetzt schon auf die Hallenrunde 2019/20, in der man ebenfalls in der 1. Bundesliga Süd mitspielt.

TSV Ötisheim: Selina Bierbaum, Marie Rothmaier, Stefanie Späth, Larissa Vetter, Nadine Schnaugst, Birthe Lilienthal und Irina Kuhn.