nach oben
Groß war der Jubel beim TSV Dennach nach dem Europacupsieg 2018 in Schneverdingen. Foto: Privat
Groß war der Jubel beim TSV Dennach nach dem Europacupsieg 2018 in Schneverdingen. Foto: Privat
02.07.2019

Faustball-Team aus Dennach will’s wieder wissen: Beim Europacup soll der fünfte Titel in Folge her

Neuenbürg-Dennach. Nach dem letzten Spieltag in der Faustball-Bundesliga am vergangenen Sonntag geht es für die Frauen des TSV Dennach gleich weiter. Am Freitag und Samstag, 5. und 6. Juli, findet in Laakirchen bei Salzburg der Europacup im Feldfaustball statt.

Die besten Damenteams aus Deutschland, der Schweiz und Österreich sind auf der Faustballanlage Laakirchen zu Gast und kämpfen um den begehrten Titel. Die „Pink Ladies“, wie sich die Dennacherinnen auch nennen, reisen nicht nur als Titelverteidiger an, sie haben den begehrten Cup zuletzt vier Mal in Folge (2015 bis 2018) gewonnen. Klar, dass die Mannschaft von Trainer Kuno Kühner unter diesen Vorzeichen als Mitfavorit auftritt und den Cup auch zum fünften Mal in Serie gewinnen will. An Laakirchen hat man gute Erinnerungen. Im Januar 2019 gewann Dennach dort zum fünften Mal in Folge den Hallen-Europacup. In einem hochklassigen Finale war der Gastgeber ASKÖ Laakirchen mit 4:2 Sätzen bezwungen worden.

Dieses mal geht es im Freien zur Sache. Der TSV Dennach spielt in Gruppe A mit Union Nussbach, ASKÖ Laakirchen (beide Österreich) und SVD Diepoldsau-Schmitter (Schweiz) in der Vorrunden Gruppe A.

In die Gruppe B wurden Ahlhorner SV, TV Jahn Schneverdingen (beide Deutschland), FBC ABAU Linz Urfahr (Österreich) und TSV Jona (Schweiz) gelost.

Am Freitag, 5. Juli, geht es auf dem Faustballplatz in Laakirchen los mit der Vorrunde. Das erste Spiel bestreitet Dennach gegen den Schweizer Vizemeister aus dem Vorjahr, den SVD Diepoldsau-Schmitter, um 12.15 Uhr. Anschließend geht es im zweiten Spiel gegen Union Nussbach (14.45 Uhr), den österreichischen Vizemeister von 2018. Das letzte Gruppenspiel findet gegen Laakirchen, den Dritten der österreichischen Meisterschaft, statt (17.15 Uhr). Am Samstag, 6. Juli, sind ab 12.00 Uhr die Platzierungsspiele, die Halbfinals (ab 13.00 Uhr) und die Endrunde. Das Finale ist um 17.00 Uhr.

Alles Infos zum Europacup und ein Link zu einem Livestream über das Event im Internet unter https://ccff2019.askoelaakirchen.at