nach oben
Souverän gepunktet hat Jeremy Wuhrer mit dem TV Waldrennach.   PZ-Archiv/J. Keller
Souverän gepunktet hat Jeremy Wuhrer mit dem TV Waldrennach. PZ-Archiv/J. Keller
20.11.2017

Faustball-Bundesliga: Obernhausen, Waldrennach und Öschelbronn gewinnen doppelt

Birkenfeld-Obernhausen/Neuenbürg-Waldrennach/Niefern-Öschelbronn. Sieben Spiele, sechs Siege: Die Faustballteams des TV Obernhausen (Bundesliga Süd Frauen), des TV Waldrennach (2. Liga Süd Männer) und des TV Öschelbronn (2. Liga West Frauen) melden Doppelerfolge. Für Dennachs erfolgsverwöhnte Frauen (Bundesliga Süd) gab es nur einen Sieg, dazu eine Niederlage.

Leer ausging lediglich Männer-Erstligist TV Hohenklingen, der daheim dem TSV Calw mit 1:5 (7:11, 3:11, 5:11, 11:8, 6:11, 6:11) unterlag. Die Gastgeber hatten einen rabenschwarzen Tag und bekamen Calws Angreifer Raphael Schlattinger (Schweizer Nationalspieler) nie in den Griff.

1. Bundesliga Süd Frauen

Nach zweiwöchiger Brasilienrundreise und der Teilnahme am Weltpokal in Curitiba startete der TSV Dennach in die Hallensaison. Ohne den langjährigen Trainer Rudolf Reuster sowie die Spielerinnen Jasmin Fischer und Christina Grüneberg, die sich verabschiedet hatten, fuhr das Team mit den Neuzugängen Celine Jensen und Laura Schinko nach Eibach. Dabei fehlten zusätzlich mit Lena Wahl und Annkatrin Aldinger zwei wichtige Spielerinnen.

Das machte sich zum Auftakt beim 0:3 (13:15; 8:11; 7:11) gegen den TV Eibach bemerkbar. In der zweiten Partie gegen den TV Unterhaugstett spielte Dennach zunächst konsequenter (11:5), dann wieder nachlässiger (7:11). Mit 11:6 und 11:8 gewann der TSV die Partie und hofft künftig auf ein besser abgestimmtes Zusammenspiel.

TSV Dennach: Sonja Pfrommer, Anna-Lisa Aldinger, Tabea Kälber, Elena Kull, Celine Jensen, Laura Schinko.

Der TV Obernhausen landete am Spieltag in Landshut einen Doppelsieg. Gegen den TV Vaihingen dominierte der TVO mit 3:0 (11:7, 12:10 und 11:5) – lediglich im zweiten Satz wurde es kurz einmal eng.

Gegen Gastgeber Landshut startete der TVO unkonzentriert, machte viele Fehler und verlor die beiden ersten Durchgänge (4:11; 7:11). Dann begann die Aufholjagd. Mit 11:8 und 11:9 wurde die Partie ausgeglichen und im entscheidenden fünften Durchgang (11:4) ließ sich Obernhausen dann den Sieg nicht mehr nehmen.

TV Obernhausen: Katharina Henn, Lea-Marie Henn, Elisa Becht, Jacqueline Becker, Denise Zeiher.

2. Bundesliga Süd Männer

Das Team des TV Waldrennach nahm den Schwung aus den Auftakterfolgen mit in den ersten Heimspieltag und schlug in heimischer Halle den TV Augsburg (3:0) sowie den NLV Vaihingen (3:1).

Im Team von Trainer Stefan Maier bildeten gegen Augsburg Carsten Scheerer, Niklas Ehrhardt und Kai Ehrhardt wieder die Abwehrformation, Martin Kraut und Jeremy Wuhrer waren die Angreifer. Weil der Gegner schwächelte, setzte sich der TVW sicher mit 11:8, 11:9 und 11:8 durch.

Gegen Vaihingen brachte Trainer Stefan Maier Kapitän Martin Neuweiler auf der Zuspielposition. Dank der Punkte von Jeremy Wuhrer gewannen die Schwarzwälder Satz eins mit 11:8. Dann ließ der TVW etwas nach, und die Gäste glichen aus (11:5). Stefan Maier stellte wieder um, Satz drei wurde 11:5 gewonnen. Mit dem 11:9 im vierten Durchgang war dann die Entscheidung gefallen. Waldrennach bleibt an der Tabellenspitze und fährt in zwei Wochen mit breiter Brust nach Liebenzell, wo man auf den noch ungeschlagenen Aufsteiger TV Unterhaugstett trifft.

2. Bundesliga West Frauen

Auch die Faustballerinnen des TV Öschelbronn bestritten gegen den TV Langen (3:1) und die TGS Seligenstadt (3:0) einen erfolgreichen Heimspieltag. Gegen die hessischen Gäste aus Langen begann Öschelbronn zielstrebig, gewann die beiden ersten Durchgänge 11:5 und 11:7. Es folgten einige unkonzentrierte Ballwechsel und Langen verkürzte mit einem 11:7. Der TVÖ war nun wachgerüttelt und machte mit 11:7 im vierten Durchgang alles klar. Gegen die TGS Seligenstadt spielte Öschelbronn konzentriert im Spielaufbau und konsequent im Angriff (11:2, 11:5, 11:3). pm

TV Öschelbronn: Virgina Holzner, Vanessa Schneider, Anne Wessinger, Christiane Kroehne, Linda Siedler, Selina und Fenja Stallecker.