nach oben
Der TV Obernhausen mit Lea Maria Henn (am Schlag) sowie Katharina Henn holte zwei klare Heimsiege.   J. Keller
Der TV Obernhausen mit Lea Maria Henn (am Schlag) sowie Katharina Henn holte zwei klare Heimsiege. J. Keller
07.12.2015

Faustballer haben mit neuem Elan Siege erkämpft

Zwei Wochen nachdem die deutschen Männer in Argentinien ihren Weltmeistertitel verteidigt haben, ist die Pause in den Faustball-Bundesligen zu Ende gegangen. Aus lokaler Sicht waren in der ersten Liga die Männer des TV Waldrennach sowie bei den Frauen in den zweiten Ligen West beziehungsweise Süd der TV Obernhausen und der TSV Ötisheim im Einsatz. Keines der Teams ging leer aus.

1. Bundesliga Süd Männer

Im ersten Spiel nach drei Wochen haben die Männer des TV Waldrennach beim TV Wünschmichelbach einen wichtigen Sieg geschafft. Die Nordschwarzwälder gewannen die Partie der 1. Liga Süd mit 5:3.

Im ersten Satz setzte sich Wünschmichelbach mit 11:8 durch. Dann zeigte sich, dass sich Aufsteiger Waldrennach auf die Angriffe des Gegners inzwischen besser eingestellt hatte. Die nächsten Durchgänge gingen mit 11:8, 11:8 und 11:6 an die Gäste. Aufgrund einiger Fehler im Waldrennacher Aufbauspiel ging der fünfte Satz dann mit 11:8 an die Heimmannschaft. Dank eines 11:9-Satzerfolgs konnte Waldrennach anschließend aber mit 4:2 in Führung gehen. Nachdem sich der Wünschmichelbacher Hauptangreifer verletzte, mussten sich die Nordschwarzwälder auf den Ersatzmann einstellen. Da dies nicht sofort gelang, konnte Wünschmichelbach dank eines 11:7-Erfolgs noch einmal verkürzen. Danach machte Waldrennach mit einem 11:8 den Sack zu. Mit 4:2 Punkten liegt der Neuling derzeit auf dem zweiten Tabellenrang.

2. Bundesliga West Frauen

In der zweiten Liga sind die Frauen des TV Obernhausen auf den zweiten Platz geklettert. Die Heimspiele gegen den TV Dörnberg und gegen den TV Käfertal gewann der TVO mit 3:0. Im ersten Spiel hatte Obernhausen die Punkte nach einem 11:4, 11:7 sowie einem 11:9 sicher. Gegen Käfertal waren die ersten beiden Sätze sehr spannend. Beide Teams sorgten für viele gute Spielzüge.

Nachdem Obernhausen die beiden Durchgänge jeweils mit 12:10 für sich entschieden hatte, holten sie den dritten Satz mit 11:6. Das Team aus Obernhausen ist in der 2. Bundesliga West punktgleich hinter TuS RW Koblenz Zweiter, allerdings hat der ungeschlagene Tabellendritte VfL Kirchen (8:0) bisher zwei Spiele weniger absolviert.

2. Bundesliga Süd Frauen

In der Südstaffel der zweiten Bundesliga ist den Frauen aus Ötisheim der erste Sieg gelungen. Das TSV-Team entschied das Kellerduell beim TV Böblingen mit 3:2 für sich. Dabei lag Ötisheim nach einem 8:11 und einem 10:12 schon mit 0:2 Sätzen hinten. Die weiteren Durchgänge gingen dann mit 11:6, 11:4 sowie mit 12:10 an die Ötisheimerinnen.

Das erste Spiel hatte der TSV gegen den ungeschlagenen TV Eibach mit 2:3 verloren. Nach einem 6:11 schlug Ötisheim zurück und holte die nächsten Durchgänge mit 11:9 und mit 11:7. Es folgten jedoch ein 8:11 und ein 5:11, so dass die Punkte doch an den Favoriten gingen. pm/rks