nach oben
03.03.2017

Faustballerinnen des TSV Dennach peilen den Titel an

Neuenbürg/Stuttgart. Als Titelverteidiger treten die Faustballerinnen des TSV Dennach am Samstag ab 11 Uhr bei der DM-Endrunde in Stuttgart-Stammheim an. Wenn die besten vier dann am Sonntag ab 10 Uhr den neuen deutschen Meister unter sich ausmachen, will Dennach auf jeden Fall noch im Rennen sein. „Ziel ist eine Medaille“, sagt Trainer Rudolf Reuster.

Von Vorteil ist zunächst, dass die beiden Mitfavoriten in der anderen Gruppe spielen: Außer dem TSV Calw mit Henriette Schell aus Enzberg ist das der Ahlhorner SV, der sogar noch länger als Dennach zur Spitze zählt. Diese beiden Teams haben sich in der Vorrunde mit dem SV Moslesfehn auseinanderzusetzen. Süd-Meister Dennach trifft dagegen auf den Süd-Dritten TV Vaihingen und auf den MTSV Selsingen. Der Zweite der Bundesliga Nord gibt in Stammheim übrigens seine Abschiedsvorstellung.

Bei Dennach ist Sophia Scheidt, eine von vier Weltmeisterinnen des TSV-Teams, aus beruflichen Gründen zum letzten Mal dabei. Ihr Team hat in der Bundesliga Süd 15 Spiele gewonnen, vor vier Wochen aber 1:3 gegen Calw verloren. Einen Titel haben die Nordschwarzwälderinnen im Lauf der Hallen-Saison schon geholt. Spielen sie wie beim Europapokal-Erfolg in Ahlhorn, dürfte den Dennacherinnen auch der DM-Titel sicher sein.