nach oben
Birkenfelds Orhan Tekin (links) zieht ab, aber ein Tor wollte gegen Aufsteiger Wettersbach nicht gelingen.   Hennrich
Birkenfelds Orhan Tekin (links) zieht ab, aber ein Tor wollte gegen Aufsteiger Wettersbach nicht gelingen. Hennrich
27.08.2017

Fehlstart für FC Birkenfeld in der Landesliga - Auch Niefern verliert

Pforzheim. Nachdem die Fußball-Landesliga mit zwei Freitagspielen – Langensteinbach - Nöttingen II 2:2 und Mutschelbach - Ettlingenweier 3:1 – gestartet war, mußte Niefern am Samstag in Heidelsheim ran und unterlag mit 2:3-Toren. Ersingen verlor gestern Fortuna Kirchfeld mit 0:3, Birkenfeld traf auf den Karlsruher Aufsteiger Wettersbach und kassierte eine 0:3-Heimleite.

Heidelsheim – Niefern 3:2. In der ersten halben Stunde war vom Gast wenig zu sehen, das Kolbe-Team geriet schnell mit 0:2 in Rückstand. Osman Kurucu (1.) und Enes Karamanli (9.) trafen für den FCH. Danach kam Niefern auf und schaffte durch einen verwandelten Elfmeter von Marco Heidecker den 1:2-Anschluss (29.). Nach einem direkt verwandelten Freistoß von Andrijevic zum 2:2-Gleichstand (47.) war die faire Partie wieder vollends offen. Für die Entscheidung sorgte André Walica per Elfmeter zum 3:2-Endstrand (51.). Der FCH brachte den knappen Vorsprung sicher über die Zeit.

Östringen – Neuthard 2:1. In Durchgang eins war der FCÖ das dominierende Team. Suworow gelang früh die 1:0-Führung (12.) und Wadi war für die Erhöhung auf 2:0 verantwortlich (32.). Nach dem Seitenwechsel bestimmte der Bruchsaler Aufsteiger das Spiel, mehr als der 1:2-Anschluss durch Riccardo Nagel (49.) war aber nicht drin.

Ersingen – Kirchfeld 0:3. Beide Teams begannen gut, aber die Gästeelf von Trainer Stellmacher war effizienter. Julian Jaizay traf früh zur 1:0-Pausenführung für die Fortuna (25.). Kurz nach dem Seitenwechsel dann noch ein Doppelschlag von Kirchfeld. Giuliano Krahl vollstreckte zum 2:0 (50.) und Alexander Hübner zum 3:0-Endstand für den Gast (56.).

Reichenbach – Flehingen 1:1.

Absteiger Reichenbach dominierte spielerisch, Aufsteiger Flehingen hielt jedoch kämpferisch dagegen. Erst nach der Pause konnte Rabsteyn den TSV mit 1:0 nach vorn bringen (51.). Es dauerte nicht lange, und der Flehinger Forster glich zum 1:1 aus (56.) und rettete seinem Team zumindest einen Zähler.

Birkenfeld – Wettersbach 0:3. Der Birkenfelder Saisonstart verlief nicht im Sinne von Trainer Martins. Man fand gegen defensiv eingestellte Wettersbacher kein Mittel und kassierte eine 0:3-Heimniederlage. Die Torschützen für die Gäste waren Spielertrainer Matthias Kolsch (24./59.) und Dennis Mohr (87.). Während der FCB in Durchgang eins wenigstens noch ein paar Torchancen kreierte, war diesbezüglich nach der Pause nichts mehr zu sehen. .