760_0900_110343_ringen.jpg
Symbolbild 

Finale der Deutschen Ringerliga (DRL) steht fest: Ispringen trifft auf Weingarten

Weingarten/Ispringen. Das Finale der Deutschen Ringerliga (DRL) steht fest – und es wird ein mittelbadisches Duell. Denn im Kampf um den Titel stehen sich der SV Germania Weingarten und der KSV Ispringen gegenüber.

Während die Ispringer schon frühzeitig qualifiziert waren, weil im Halbfinale Gegner Eisleben verzichtet hatte, mussten die Germanen den Weg in den Endkampf sportlich bestreiten. Das taten sie mit Bravour. Denn das Team aus der Gemeinde nördlich von Karlsruhe setzte sich im Halbfinale souverän gegen den ASV Nendingen durch. Nach dem 21:8-Erfolg im Hinkampf gewannen die Germanen nun auch zuhause deutlich (19:9).

Auch das Finale wird mit Hin- und Rückkampf ausgetragen. Den Auftakt bildet am kommenden Samstag der Hinkampf, den die Ispringer in der Pforzheimer Jahnhalle ausrichten (19.30 Uhr). Der Rückkampf ist dann eine Woche später in Weingarten.