nach oben
08.06.2017

Football-Spitzenspiel: Pforzheimer Wilddogs in Weinheim gefordert

Pforzheim. Zum Duell der beiden letzten noch ungeschlagenen Mannschaften in der 3. Liga Südwest kommt es, wen n am Sonntag das Football-Team der Pforzheim Wilddogs bei den Weinheim Longhorns zu Gast ist. Pforzheim führt die Tabelle mit 8:0 Punkten souverän an, Weinheim liegt mit 3:1-Zählern auf Rang drei.

Letzte Saison waren die Wilddogs auswärts siegreich, mussten aber zu Hause eine Niederlage einstecken. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an dieses Spiel.

Bereits 1990 gegründet, gehören die Weinheim Longhorns zu den etablierten Teams in Deutschland. Zudem hat das Team mit Markus Kuhn einen NFL-Profi hervorgebracht. „Gegen Weinheim ist es schon immer knapp gewesen“, erinnert sich Abwehrchef Michael Lang von den Wilddogs. Abwehrcoach Bernd Schmitt war früher sogar Trainer in Weinheim. „Daher sind die Begegnungen mit Weinheim immer etwas Besonderes. Ich schätze Weinheim, wie auch schon letzte Saison, als sehr schweren Gegner ein“, so Schmitt

Pforzheims Cheftrainer Kevin Murphy sieht seine Mannschaft auf die Partie gut vorbereitet. Und der Vorsitzende Kai Höpfinger hofft wieder auf große Unterstützung im Weinheimer Sepp-Herberger-Stadion durch mitreisende Fans. „Das Spiel in Holzgerlingen hat gezeigt, welchen Einfluss eine starke Fanbasis hat“, sagt Höpfinger.