nach oben
Die Sterne mit Marina Markovic (in Weiß) warten auf einen Ausrutscher von Spitzenreiter Wasserburg. Foto: Ripberger
Die Sterne mit Marina Markovic (in Weiß) warten auf einen Ausrutscher von Spitzenreiter Wasserburg. Foto: Ripberger
02.03.2017

Frauen-Basketball-Bundesliga: Sterne gegen Engel

Am heutigen Freitagabend kommt es in der Frauen-Basketball-Bundesliga zum Duell der Rutronik Stars Keltern gegen die TH Wohnbau Angels aus Nördlingen. Die Partie findet ab 19.30 Uhr in der Dietlinger Speiterlinghalle statt

Keltern-Dietlingen. .Zum Termin am heutigen Freitag kam es deshalb, da Nördlingen am ursprünglichen Termin ihre Halle nicht zur Verfügung hatte. Da es in Keltern auch eine Überschneidung gab, einigte man sich auf einen Heimrechtstausch. So konnten die Angels, derzeit Tabellendrittletzter, ihr Heimspiel wie gewohnt an einem Sonntag spielen und in Dietlingen können die badischen Tischtennis-Meisterschaften ausgetragen werden. Dies beschert den Sternen drei Heimspiele in Folge und den Angels drei Auswärtsspiele in Serie, was natürlich im aktuellen Abstiegskampf alles andere als optimal für die Schützlinge von Head-Coach Patrick Bär ist.

Zwei Ausfälle

Nach der Niederlage in Freiburg haben die Sterne am vergangenen Wochenende gegen Bad Aibling wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden und sich somit noch eine kleine Chance auf Platz eins nach der regulären Saison offen gehalten. Head-Coach Christian Hergenröther muss gegen Nördlingen wohl auf Romina Ciappina und Stephanie Wagner verzichten. Bei Ciappina ist es der zwickende Oberschenkel, bei Team-Captain Stephanie Wagner das lädierte Sprunggelenk.

Ein Wiedersehen gibt es beim Spiel gegen Nördlingen mit Nadja Prötzig. Die ehemalige Sterne-Spielerin spielt seit Beginn der Rückrunde für die Angels.

Vor dem Start in die Play-offs müssen die Sterne am 11. März noch daheim gegen die Avides Hurricans ran, danach folgt am 18. März das Auswärtsspiel beim Herner TC. DS