nach oben
01.03.2017

Frauen-Handball: Verstärkung aus Ungarn für neues TG-88-Team

Pforzheim. Vor einem Neubeginn steht der Frauen-Handball in Pforzheim, wenn im Sommer die Spielgemeinschaft zwischen Turngemeinde 1888 und Turnerbund Pforzheim aufgelöst wird. Die Frauenmannschaften des Vereins gehen künftig wieder unter Regie der TG 88 an den Start.

Die Personalplanung bei der Turngemeinde läuft bereits auf Hochtouren. Nachdem früh feststand, dass das Trainerteam um Matthias Schickle beisammen bleibt, steht mit Anita Szabo nun ein weiterer Neuzugang fest. Die 20-jährige Ungarin hat das Handballspielen bei Veszprem Barabas KC erlernt und ging dann in der Handballakademie von Siofok KC. Für Siofok spielte sie in Ungarn auch in der 2. und 3. Liga. Aktuell spielt sie in Sachsen beim HSV Marienberg in der vierten Liga.

Der Kontakt nach Pforzheim kam über Verwandte zustande. In einer Trainingswoche auf Probe hat die 20-Jährige bei der TG 88 einen sehr guten Eindruck hinterlassen, war schnell sportlich und menschlich im Team angekommen. Die Rechtshänderin kann im Rückraum (Mitte) ebenso eingesetzt werden wie auf der Linksaußenposition. Zuvor hatte der Verein bereits im Januar die flexibel einsetzbare Valerie Steinhauser vom Badenligisten TSV Malsch als Neuzugang präsentiert.