nach oben
21.11.2017

Frauen-Volleyball: TV Brötzingen ohne Chance gegen Bretten und Eppingen

Pforzheim. Die Volleyballdamen des TV Brötzingen haben am vergangenen Spieltag in der Landesliga beide Spiele daheim gehen den VC Eppingen und TV Bretten verloren und belegen nun Tabellenplatz sieben.

Gegen Eppingen kamen die Brötzingerinnen um Trainerin Raissa Freundt gut ins Spiel. Block und im Angriff funktionierten bestens, doch wie schon in den vergangenen Spielen schwächelte die Annahme. Hier gingen in jedem Satz die meisten Punkte verloren. Im ersten Satz lag der TV Brötzingen bis zum Spielstand von 19:17 vorne. Doch eine Aufschlagserie des Gegners wendete das Blatt und der Satz ging mit 20:25 verloren.

Im zweiten Satz lief man schnell einem Rückstand hinterher – zwischenzeitlich sogar neun Punkten. Doch man kämpfte sich auf drei Punkte heran. Der Satz ging aber mit 25:21 an Eppingen. Der nächste dafür mit 25:21 an den TVB. Auch nach dem vierten Satz hieß es 25:21 – diesmal wieder für die Gäste. Somit ging das Spiel mit 1:3 verloren.

Auch im zweiten Spiel gegen den TV Bretten hatte der TV Brötzingen Probleme mit der Annahme. Trotz guter Abwehrarbeit und auch guten Angriffen konnten die Gastgeberinnen diese Schwächen in keinem Satz wettmachen. Zum Schluss fehlten auch die Kondition und Konzentration. So ging das Spiel mit 0:3 (21:25, 17:25, 16:25) an den TV Bretten.

TV Brötzingen: Hamm, König, Juhandi, Schmidt, Reister, Cierniak, Turkin, Vlasow, Mark.