nach oben
26.02.2016

Für die SG Pforzheim/Eutingen ist ein Sieg gegen den TV Sandweier Pflicht

Pforzheim. Mit Eugeniu Andreev stellt BW-Oberligist SG Pforzheim/Eutingen am Samstagabend, Spielbeginn 20 Uhr in der Bertha-Benz-Halle, im Vergleich mit dem TV Sandweier seinen neuen Torhüter vor. Die Erfahrung des 33-Jährigen soll mithelfen, das erklärte Saisonziel Aufstieg in die 3. Bundesliga zu erreichen. Eine gute Abstimmung zwischen der Pforzheimer Abwehr und ihrem neuen Keeper ist schon deshalb erforderlich, weil die den Offensiv-Handball praktizierenden Baden-Badener mit durchschnittlich 32 Treffern pro Spiel die durchschlagskräftigste Angriffsreihe der Liga stellen.

Mit dem Sieg beim TV Willstätt und der Punkteteilung bei dem Mitstreiter um den zum Aufstieg berechtigenden zweiten Tabellenplatz, dem TSV Neuhausen/Fildern, haben die SGler zuletzt zwei ganz hohe Auswärtshürden übersprungen, allerdings hinkt man Neuhausen immer noch um einen Zähler hinterher. Schon aus diesem Grund ist ein Sieg Pflicht.

Im Vorspiel um 18 Uhr erwartet die SG Pforzheim/Eutingen II in einer Begegnung der Badenliga die TSG Wiesloch. Nachdem man das Vorrundenspiel in der Kurpfalz recht deutlich für sich entschieden hat, spekuliert man bei den Pforzheimern auch diesmal auf das Punktepaar.