760_0900_133473_badische_Meisterschaften_Medaillengewinn.jpg
Erfolgreich bei den badische Meisterschaften im Trampolinturnen: von links Sarah Müller, Katharina Fuhr und Jamie Kastner (alle TV Nöttingen). Ralf Kiefer 
760_0900_133474_TV_Kieselbronn_BBK.jpg
Auf der TV Kieselbronn mit (von links) Vanessa Tomme, Lena Stebner und Ronja Burger konnte überzeugen. 

Für die Trampolinturnerinnen geht es wieder hoch hinaus

Pforzheim. Auch bei den Trampolinturnerinnen hat die durch Corona bedingte Zwangspause ein Ende genommen. An zwei Wochenenden waren die Springerinnen des TV Nöttingen und des TV Kieselbronn bei den badischen Bestenkämpfen, badischen Meisterschaften und den Gaumeisterschaften auf dem Großgerät aktiv.

Die Springerinnen des TV Kieselbronn (TVK) und TV Nöttingen (TVN) feierten bei den badischen Bestenkämpfen und badischen Meisterschaften im Einzel in Mannheim einen erfolgreichen Restart und erturnten sechs Medaillen für den Turngau Pforzheim-Enz.

Bei den badischen Bestenkämpfen startete Kyra Schuhmacher vom TVN in der Altersklasse (AK) 11-12 Jahre und ersprang einen guten siebten Platz. In der AK 10 Jahre und jünger sicherte sich Ronja Burger vom TVK nach einem gelungenen Vorkampf im Finale die Bronzemedaille.

Bei den 13-14-Jährigen holte sich Vanessa Tomme (TVK) den dritten Rang, ihre Mannschaftskameradin Lena Stebner belegte Platz fünf. Eine weitere Bronzemedaille ging an Antonie Benz vom TVN in der AK 15-16.

Wettkämpfe als Motivation für die kommenden Wochen

Bei den badischen Meisterschaften sicherten sich die Nöttinger Gerätespezialistinnen zwei Goldmedaillen, Katharina Fuhr in der AK 13-14 sowie Jamie Kastner bei den 15-16-Jährigen. In der gleichen AK belegte Maike Hertler den fünften Rang. Sarah Müller jubelte in der AK 17 und älter über die Bronzemedaille.

Bei den Gaumeisterschaften im Einzel- und Synchronspringen in der Turnhalle des TV Nöttingen traten ebenfalls die Springerinnen des TVN und TVK auf dem Großtrampolin an. Bei den Jüngsten (AK 9/10) gewann Ronja Burger (TVK) Gold, gefolgt von den Nöttingern Lana Juds und Leonard Siebler.

Den Sieg bei den 11- bis 12-Jährigen feierte Greta Schreiber vor Kyra Schumacher, beide TVN. Eine weitere Goldmedaille gewann Katharina Fuhr für den TVN in der AK 13-15 vor ihren Trainingsgefährtinnen Vanessa Tomme und Lena Stebner.

Die Synchronmeisterschaften wurden in der offenen Klasse ausgetragen. Es gewannen Tomme/Stebner vom TVK mit fast zwei Punkten Vorsprung vor Müller/Fuhr (TVN) sowie Lana Juds und Eyna Rübel, ebenfalls TVN. Nach zwei erfolgreichen Wochenenden waren die Wettkämpfe sicherlich mehr als Motivation für das Aufbautraining in den kommenden Wochen.