nach oben
Der zweifache Torschütze für Lienzingen im Endspiel Güngür Topal (rechts) ließ sich nur schwer vom Ball trennen. Foto: Fotomoment
Der zweifache Torschütze für Lienzingen im Endspiel Güngür Topal (rechts) ließ sich nur schwer vom Ball trennen. Foto: Fotomoment
13.01.2019

Fußball AH-Stadtpokal Mühlacker: Lienzinger sind erneut nicht zu stoppen

Mühlacker. Zum vierten Mal hintereinander siegt der FV Lienzingen im Fußball AH-Stadtpokal Mühlacker. Mit einem klaren 4:1 ließen sie am Samstagabend in der Enztalsporthalle Mühlacker dem TSV Ötisheim keine Chance.

Dabei waren die Aizemer durch Anthony Spragan in Führung gegangen. Mit einem satten Schuss aus rund neun Metern in zentraler Position hatte er den Ball versenkt. Danach agierten die Lienzinger jedoch mit großer Routine und Abgeklärtheit. Sven Oppermann besorgte den 1:1 Ausgleich, in dem er sich gegen zwei Abwehrspieler schön freispielte und den Ball aus rund fünf Metern ins Netz brachte.

Der starke Güngür Topal baute die Führung für Lienzingen mit zwei Treffern zum 3:1 aus, bevor Marco Stahl den Ball bei einem von Lienzingens Imam Özal geschossenen Freistoß in der Schlussminute im Strafraum zum 4:1 Finalsieg abstaubte.

Spannend war das Spiel um Platz drei. Das wurde erst im 11-Meter-Schießen von den Sportfreunden gewonnen. Schuss um Schuss verwandelten sie und die Gegner von der Fvgg 08 Mühlacker. Beim Stand von 8:8 hatte 08-Spieler Django Köksal keine Lust mehr. Sein extra schwacher Schuss meisterte Sportfreunde-Schlussmann Manop Mack. „Das wäre noch bis morgen so weiter gegangen“, begründete Köksal seinen Entschluss.