AdobeStock_217720775
TuS Ellmendingen verteidigte die Tabellenführung in der Kreisklasse A2 mit einem 5:3-Sieg gegen Büchenbronn II, hat aber weiter Schömberg (2:1 bei Huchenfeld II) im Nacken. 

Fußball-Kreisklasse A2: TuS Ellmendingen gibt weiter Ton an – Schock in Neuhausen

Pforzheim. TuS Ellmendingen verteidigte die Tabellenführung in der Kreisklasse A2 mit einem 5:3-Sieg gegen Büchenbronn II, hat aber weiter Schömberg (2:1 bei Huchenfeld II) im Nacken.

Birkenfeld II – Unterreichenbach-Schwarzenberg 2:0. Verdienter Sieg der Gastgeber, die nach 22 Minuten in Front gingen, als Vidojkovic nach Kopfball-Ablage von Schroth traf. In einem Spiel ohne besondere Vorkommnisse dann die Entscheidung nach knapp einer Stunde durch eine schöne Einzelleistung von Frey.

Huchenfeld II – Schömberg 1:2. In einer kampfbetonten Partie ging der Hausherr durch Baur schnell nach vorn (5.), Güven glich per Kopfstoß aus (32.) und gegen unaufmerksame Gastgeber drehte Bicancic mit dem Pausenpfiff die Führung. In Hälfte zwei Spannung bis zum Schluss mit mehr Ballbesitz für Huchenfeld, aber den besseren Chancen für Schömberg.

Tiefenbronn – Höfen 4:0. Zur Pause führten die Gastgeber nach zwei Volz-Treffern. Nach dem Wechsel legte Pietsch das 3:0 nach, ehe wieder Volz an der Reihe war.

Neuhausen – Schellbronn 0:1. Lange Zeit ausgeglichenes Derby mit wenig Höhepunkten in Neuhausen. Dann Aufregung, als sich ein Gästespieler die Schulter auskugelte und der Einsatz des Rettungshubschraubers für 45 Minuten Unterbrechung sorgte. Am Ende hatte dann Schellbronn den längeren Atem und sicherte sich durch Rinnelt den Sieg.

Langenalb – Mühlhausen 6:3. Tore zuhauf in Langenalb, wo Dann (25.) und Szelwies (32.) für ein 2:0 sorgten, ehe Russ zur Pause verkürzte (43.). Mangler konterte zum 3:1 (57.), Steiner verkürzte sofort (58.), dann stellten Dann (66.) und Rittmann (73.) die Weichen wieder auf Sieg. Steiner verkürzte nochmal (88.), aber Santoro wusste die Antwort (91.).

Oberes Enztal – Feldrennach 0:6. Im Oberen Enztal war zur Pause beim 0:5-Zwischenstand nach den Treffern von Schreiber (19.), Moritz (20., 44.) und Eisele (23., 38.) die Messe schon gelesen. So konnten es die bestens aufgelegten Feldrennacher nach dem Wechsel geruhsamer angehen. Schreiber (67.) traf zum 6:0.

Calmbach – Engelsbrand 2:2. Calmbach war in Abschnitt eins die bessere Mannschaft mit vielen Großchancen, in Front ging aber der Gast, als das Leder nach einem Lattentreffer von Bleich vom Fuß von Melzer ins Tor prallte. Gleich nach der Pause glich Ihtyar aus, dann vergab Devaja einen Elfmeter zur möglichen Calmbacher Führung, die Oliveira doch markierte (67.), ehe Bleich eiskalt zum 2:2 konterte (68.).

Ellmendingen – Büchenbronn II 6:3. Blitzstart der „Winzer“ mit Toren von Schmatloch (1.) und Gross (3.), die Höhenstädter hielten aber dagegen und verkürzten durch Zimmer (21.). Dann bediente Marten Ken Hoffmann zum 3:1 (29.), Ronan Hofmann verkürzte einmal (40.) und nach der nächsten Co-Produktion Marten/Hoffmann (45.) auch ein zweites Mal (46.), ehe Hoffmann mit seinem dritten Treffer, wieder nach Vorarbeit von Marten, das Endergebnis besorgte (72.).