760_0900_134407_MR5_5872_Michael_CYCON_19_ISP.jpg
Auch im Derby erfolgreich: der 1. FC Ispringen mit Spielertrainer Michael Cycon setzte sich gegen Ersingen souverän mit 3:0 durch.  Foto: PZ-Archiv, Ripberger 

Fußball-Landesliga: Klare Sache für Ispringen im Nachbarschaftsduell

Pforzheim. In der Fußball-Landesliga musste Bilfingen wieder eine bittere Niederlage wegstecken. Beim 1:6 am Samstag in Ettlingenweier war für die Neziraj-Elf nichts zu holen. Nöttingen II drehte hingegen die Partie gegen Neureut spät noch zum 2:1-Sieg. Schlusslicht Büchenbronn verpasste nur knapp einen Punktgewinn beim 2:3 gegen Östringen. Im Derby zwischen Ispringen und Ersingen war Ispringen die deutlich bessere Mannschaft und gewann 3:0. Birkenfeld und Reichenbach lieferten sich ein hochklassiges aber torloses Landesligaspiel.

1.FC Ispringen – 1.FC Ersingen 3:0. Ispringen hatte die Partie von Anfang an unter Kontrolle. Auch wenn Ersingen in der ersten Halbzeit noch mithalten konnte, brachte Niklas Hinsa die Hausherren früh in Führung (12.). Nach der Pause erhöhte Lucca Grau auf 2:0 (47.) und Hinsa traf erneut zum 3:0 (58.). Von Ersingen waren kaum Torchancen zu sehen.

SV Ettlingenweier – TuS Bilfingen 6:1. Guter Start für die Gäste. Besart Krasniqi erzielte schon in der sechsten Minute den Führungstreffer. Aber das Team von Trainer Leutrim Neziraj konnte den dadurch gewonnenen Rückenwind nicht mitnehmen und verpasste die Chance, die Führung auszubauen. Stattdessen fand Ettlingenweier immer besser in die Partie und konnte noch vor der Pause ausgleichen. Simon Reiss traf (32.). In der zweiten Halbzeit spielte dann nur noch der SVE. Marius Mössner traf insgesamt dreimal (46., 72., 78.), Simon Reiss netzte ebenfalls ein weiteres Mal (60.) ein und Simon Revfi machte das 6:1 perfekt (62.).

FC Nöttingen II – FC 08 Neureut 2:1. Neureut verteidigte hoch, so dass die Nöttinger Stürmer nicht zum Zuge kamen. Laut FCN-Spielertrainer Lukas Hecht-Zirpel stand man gefühlt „50 Mal im Abseits.“ Aus 25 Meter traf Yannick Frey (61.) dann sehenswert zur Neureuter Führung. Nöttingen fehlte die nötige Konsequenz vor dem Tor, an Chancen mangelte es jedenfalls nicht. Schlussendlich gelang es Benedikt Specht (67.) und Stymila Akakpo Kouassi (80.) aber dann doch noch das Spiel zu drehen.

SV Büchenbronn – FC Östringen 2:3. Den 0:1-Rückstand durch Marcel Ruml konnte Büchenbronns Jonas Kröter (40.) ausgleichen. Und auch das 2:1 machte Dominik Kuppinger (48.) wieder wett. Nach der Pause war Büchenbronn am Drücker, vergab aber zwei Riesenchancen zur Führung. Das Glück lag dann beim Gegner. Östringen gelang durch Antonio Sallustio (79.) der Treffer zum 3:2-Sieg.

1. FC 08 Birkenfeld – TSV 05 Reichenbach 0:0. Kein Sieger im Erlach! Doch ein ordentlicher Schlagabtausch über 90 Minuten, mit einem gerechten Unentschieden am Ende. Alex Jawo wurde zweimal, aus Birkenfelder Sicht, elfmeterreif gefoult, die Schiedsrichter waren jedoch anderer Meinung. Ein Tor der Gäste wurde dann wegen Abseits wieder zurückgenommen und so gab es am Ende eine Punkteteilung.

SV Huchenfeld – ATSV Muschelbach II 2:0. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, kaum Torchancen auf beiden Seiten. Es ging zurecht mit 0:0 in die Kabinen. Anschließend sicherte sich Huchenfeld mehr Spielanteile und ging durch Kevin Rock in Führung (47.). Danach versuchte Mutschelbach das Spiel an sich zu reißen, wurde jedoch zu keiner Zeit zwingend gefährlich. Am Ende konnte Yannick Fuchs mit einem Konter das Spiel entscheiden (89.).