760_0900_133546_AdobeStock_248566538.jpg
Symbol foto: imtmphoto - stock.adobe.com 

Fußball-Landesliga: TuS Bilfingen will im Kellerduell punkten

Pforzheim. Achtung aufgepasst: Am kommenden Spieltag gibt es in der Fußball-Landesliga Mittelbaden mal kein Derby zweier Teams aus dem Fußballkreis Pforzheim. Ungewohnt – bei sieben Mannschaften aus dem Kreis. Trotzdem stehen interessante Spiele auf dem Programm.

Den Anfang macht TuS Bilfingen am Samstag (14.30 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den FC Neureut. Ein wahres Kellerduell, in dem die Bilfinger (16. Platz) gegen die Gäste (15.) versuchen werden, den dritten Saisonsieg einzufahren, um den Anschluss ans Mittelfeld herzustellen.

Davon träumt auch der SV Büchenbronn, der bisher alle seine elf Spiele verlor und nun im zweiten Spiel unter der Regie des „neuen“ Trainers Torben Dierlamm hofft, auswärts bei den Kickers Büchig (12.) endlich den ersten Punkt in dieser Saison feiern zu können.

1:1 zuletzt gegen Ersingen – da war mehr drin für den SV Huchenfeld. Die Mannschaft von Trainer Michael Fuchs will aber nicht lange den verlorenen Punkten im Derby hinterhertrauern, sondern den Blick nach vorne richten. Am Sonntag auswärts beim FC Östringen (4.) müssen sich die Huchenfelder (9.) allerdings gewaltig strecken, um etwas Zählbares mitnehmen zu können.

Wie Huchenfeld weisen aktuelle auch der 1. FC Ispringen und der 1. FC Ersingen 16 Punkte auf. Die Ispringer sind an diesem Wochenende spielfrei, die Ersinger (7.) hingegen empfangen die Spvgg Heidelsheim. Um gegen den Tabellenfünften zu punkten, braucht die Truppe von Coach Stefan Rapp ebenfalls einen guten Tag.

Nach dem 4:1 gegen Büchig peilt der 1. FC Birkenfeld (6.) nun auch beim Tabellenzehnten drei Punkte an. Der FC Nöttingen II will unterdessen mit einem Sieg beim FV Hambrücken (13.) Platz drei festigen, wenn nicht sogar auf Platz zwei springen.

Dominique Jahn

Dominique Jahn

Zur Autorenseite