nach oben
21.05.2017

Fußball-Kreisklasse B2: 1. FC Schellbronn sichert sich in der Nachspielzeit den Aufstieg

PFORZHEIM. In der Fußball-Kreisklasse B 2 Pforzheim hat sich der 1. FC Schellbronn den zweiten Aufstiegsplatz hinter Meister Höfen gesichert. Das erlösende 3:3 in Dillweißenstein fiel allerdings erst in der Nachspielzeit. Spannung verspricht der letzte Spieltag im Tabellenkeller. Nachdem keines der fünf letzten Teams punkten konnte, beträgt der Abstand von Platz 10 bis zum letzten Tabellenplatz 14 nur drei Zähler.

Langenalb II – Coschwa II 0:1. Ausgeglichenes Spiel in Lan- genalb, bei dem beide Mannschaften mit offenem Visier agierten und den Sieg wollten. Der einzige Treffer des Tages geht auf das Konto von Coschwas Padalino, der in der 54. Minute zum Sieg traf. Trotz guter Chancen konnten sich die Gastgeber nicht mit einem Punkt belohnen.

Wimsheim II – Pfinzweiler 3:0. Wimsheim wirkte das gesamte Spiel über entschlossener als die Gäste aus Pfinzweiler. Unterm Strich stehen drei verdiente Punkte für die Hausherren.

Dietlingen II – Ellmendingen II 1:6. Bereits nach sechs Minuten legte Kirtas für Ellmendingen vor, nach einer Viertelstunde glich Reimold aus. Von nun an bestimmten die Gäste das Derby der Reservemannschaften und konnten durch einen Doppelschlag von Melilli und Eicher bis zur Pause den Grundstein legen. Für die Vorentscheidung sorgte Bär (55.). Bauschlicher und Kayran markierten die Treffer fünf und sechs.

Büchenbronn II – Engelsbrand II 5:2. Johannes Stoljar brachte Büchenbronn früh in Führung, die nur wenige Minuten hielt, ehe Engelsbrand durch ein Eigentor zurück ins Spiel kam. Doch Grambole hatte die schnelle Antwort für die Heimelf parat. Den erneuten Ausgleich markierte Pascal Fallestin nach einer halben Stunde. Kurz vor der Pause legte Haferkorn erneut für den SVB vor. Mit der Führung im Rücken bestimmte Büchenbronn auch die zweite Hälfte und konnte durch weitere Treffer von Haferkorn und Stoljar den Derbysieg feiern.

Schömberg – Neuhausen/Hamberg II 5:1. Spiel auf ein Tor, bei dem die Gäste aus Neuhausen mit lediglich noch fünf Gegentreffern gut bedient waren angesichts der Vielzahl von Möglichkeiten. Kugele brachte den TSV mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße. Mit dem Pausenpfiff gelang dos Reis der Anschlusstreffer für die SG. Touibi, Güven und Kugele untermauerten im zweiten Durchgang die Überlegenheit der Gastgeber.

Dillweißenstein – Schellbronn 3:3. Dillweißenstein zeigte auch gegen den Tabellenzweiten eine starke Leistung und bestätigte seine gute Rückrunde. Güldal und Gökkaya legten früh vor. Nachdem Bischoff per Elfmeter für Schellbronn verkürzen konnte, stellte Mendes unmittelbar den alten Abstand wieder her. Doch die Gäste gaben sich nicht auf und kamen durch Bischoffs zweiten Elfer wieder ran. In der Nachspielzeit (90.+3) machte Hofsäß mit dem Ausgleich den Aufstieg des 1. FC Schellbronn perfekt. mbü