nach oben
Tomislav Duspara gibt die Richtung vor und möchte mit seinem FV Öschelbronn weiter im Rennen um die Aufstiegsränge bleiben. Foto: Hennrich
Tomislav Duspara gibt die Richtung vor und möchte mit seinem FV Öschelbronn weiter im Rennen um die Aufstiegsränge bleiben. Foto: Hennrich
10.12.2015

Fußball-Nachholspiele: Klettert FV Öschelbronn noch auf Platz drei?

Pforzheim. Für einige Mannschaften im Fußballkreis Pforzheim geht es an diesem Wochenende beim Nachholspieltag noch einmal darum, sich eine gute Ausgangsposition für die restlichen Spiele im kommenden Jahr zu verschaffen.

Wie etwa für den FV Öschelbronn in der Fußball-Kreisliga, der am Sonntag den 1. FC Dietlingen zu Gast hat und mit einem Heimsieg auf Tabellenplatz drei springen kann. In die Nähe der Aufstiegsränge kann sich auch der 1. FC Calmbach schießen. Die Schwarzwälder bekommen es mit dem Schlusslicht aus Langenalb zu tun und könnten mit einem Sieg auf Platz fünf vorstoßen. Im Duell der Tabellennachbarn TSV Wurmberg-Neubärental (Platz 12) gegen die Spvgg Conweiler-Schwann (Platz 11) könnte sich der Gewinner der Partie den Anschluss ins Mittelfeld sichern, wohingegen der Verlierer weiter im Abstiegskampf stecken bleibt. In einem weiteren Nachholspiel trifft der TSV Grunbach auf den 1. FC Bauschlott.

In der Kreisklasse A 1 könnten die Sportfreunde Mühlacker mit einem Auswärtssieg bei der Spvgg Zaisersweiher ihren zweiten Tabellenplatz festigen und punktemäßig mit dem Tabellenführer der SG Ölbronn-Dürrn gleichziehen. Außerdem bestreitet der FV Öschelbronn II ein Heimspiel gegen den TSV Wimsheim.

In der Kreisklasse A 2 kommt es zum Kellerduell zwischen den Spfr Feldrennach II und dem 1. FC Dietlingen II. Der Sieger dieser Begegnung kann sich ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen. Der Verlierer überwintert als Tabellenvorletzter der Liga.

Der Tabellenzweite der Kreisklasse B 2, der 1. FC Calmbach II, könnte mit einem Heimsieg gegen den FV Langenalb II die Tabellenführung erobern und als Spitzenreiter in die Winterpause gehen. Des Weiteren haben die Kicker der SG Neuhausen/Hamberg II bei ihrem Gastspiel in Ellmendingen gegen die dortige Zweitvertretung die Chance auf Platz drei zu klettern. Auch Dillweißenstein kann mit einem Heimsieg gegen Conweiler-Schwann II den Anschluss an die Spitzengruppe halten. Außerdem kommt es zu den Duellen zwischen dem 1. FC Schellbronn und dem SC Pforzheim sowie dem TSV Schömberg und dem Sportclub Pforzheim.