nach oben
Der Auftritt von Schiedsrichter Tobias Fritsch beim Spiel in Freiburg sorgte beim FC Nöttingen für Ärger. Eibner
Der Auftritt von Schiedsrichter Tobias Fritsch beim Spiel in Freiburg sorgte beim FC Nöttingen für Ärger. Eibner
11.02.2016

Fußball-Oberligist FC Nöttingen: Schiri-Streit beendet - CfR verliert Testspiel

Nöttingen/Pforzheim. Ärger beendet! Am Donnerstag bekam Dirk Steidl, Manager des Fußball-Oberligisten FC Nöttingen, Post vom Badischen Fußballverband (BFV). In dem Schreiben teilte der Verband mit, dass das Sportgerichtsverfahren anlässlich der Vorkommnisse bei der 0:3-Niederlage des FCN am 18. Spieltag beim Freiburger FC eingestellt wurde. Damals hatten sich die Nöttinger über die Leistung und das Verhalten von Schiedsrichter Tobias Fritsch (Bruchsal) beschwert, der unter anderem Mario Bilger, Simon Frank (beide Rot) und Leutrim Neziraj (Gelb-Rot) vom Platz stellte.

Der Verband begründet die Einstellung damit, dass das Ergebnis einer mündlichen Verhandlung aller Beteiligten im Februar „wahrscheinlich nicht für eine Verurteilung wegen einer schwerwiegenden Verfehlung ausgereicht hätte“. Beide Seiten hätten deswegen auch auf einen Abschluss des Verfahrens durch Urteile verzichtet. Der Verband betont, dass die Einstellung des Verfahrens vom FCN beantragt worden ist. Dirk Steidl hätte sich zudem bei Schiedsrichter Fritsch und dem Verband für die Manipulationsvorwürfe entschuldigt. „Wir wollen das nicht weiter kommentieren“, meinte Steidl am Donnerstag zur PZ.

Die Oberliga-Mannschaft des FC Nöttingen bestreitet derweil am Freitagabend gegen den Regionalligisten Astoria Walldorf ihren letzten Test vor dem Beginn der Rest-Rückrunde (20. Februar). Die Partie um 18.30 Uhr wird entweder in Walldorf (Kunstrasen) oder Leimen (Rasenplatz) angepfiffen.

Der 1. CfR Pforzheim hat seinen vorletzten Test am Mittwochabend gegen den Verbandsligisten ASV Durlach im Brötzinger Tal mit 0:4 (0:1) verloren. „Das war kein gutes Spiel von uns“, meinte CfR-Coach Teo Rus, der im zweiten Durchgang viel durchwechselte. Bis auf Ernesto De Santis (muskuläre Probleme) kamen auch alle Neuzugänge zum Einsatz. Den letzten Test bestreitet sein Team am Samstag um 14 Uhr gegen den Regionalligisten SV Spielberg. Ob im Brötzinger Tal oder in Spielberg gespielt wird, entscheidet sich erst am Freitagabend.

Der SV Kickers Pforzheim hat unterdessen ein Vorbereitungsspiel gegen das Landesliga-Topteam 1. FC Birkenfeld mit 3:1 (2:1) gewonnen. Für den Verbandsligisten trafen Beytullah Yüksel und Devin Cillidag (2). Den zwischenzeitlichen Ausgleich besorgte Alex Hoffmann. Ein weiteres Testspiel bestreiten die Kickers am Samstag (14.30 Uhr) daheim gegen den Kreisligisten FC Flehingen

Die ersten Nachholspiele

Erst in knapp drei Wochen geht es auch in den unteren Klassen mit der Runde weiter, einige Nachholspiele finden jedoch schon an diesem Wochenende statt. In der Kreisklasse B2 Pforzheim empfängt am Sonntag der FV Langenalb II die SG Neuhausen/Hamberg II. Die Spfr Dobel müssen gegen Calmbach II ran. Außerdem spielt am Sonntag in der C2 die SG Hohenwart/Würm II gegen die Reserve des FV Wildbad. Alle Partien beginnen um 12.30 Uhr.