nach oben
© Symbolbild: Pixabay
16.04.2019

Fußballkreis Pforzheim: Im Sommer gehen zwei neue Teams an den Start

Zwei neue Teams werden ab der kommenden Saison im Fußballkreis Pforzheim mitmischen. Zum einen der 1. FC Pforzheim 2018, zum anderen der NK Posavina Pforzheim.

Posavina ist das Gebiet beiderseits der unteren Save im heutigen Kroatien, Bosnien-Herzegowina und Serbien. Bisher nahmen die Freizeitkicker von NK Posavina Pforzheim vermehrt an kroatischen Turnieren teil.

Große Brisanz schwingt bei der künftigen Spielstätte von Posavina mit. Der Verein wird seine Heimpartien auf dem alten Rasenplatz der TG 88 Pforzheim auf der Wilferdinger Höhe austragen. In der Nachbarschaft des SV Kickers Pforzheim. Die wiederum hätten den TG-Platz gerne für sich beansprucht, da man mittlerweile nicht mehr weiß, wohin mit all den vielen Fußballern im Verein.

Offiziell wurde eine Mannschaft von NK Posavina, die dann in der C-Klasse an den Start gehen würde, noch nicht gemeldet. Dies ist auch erst ab Anfang Juni im DFBnet möglich. „Es ist anzunehmen, dass der Verein eine Mannschaft stellen möchte“, sagt Fußball-Kreisvorsitzender Benjamin Pieper jedoch.

Ein Team mit vorwiegend Balkan-Kickern gab es im Kreis schon einmal. Banski Bad Wildbad, das jetzt noch Freundschaftsspiele bestreitet. Croatia Huchenfeld oder auch Mladost Pforzheim mischten schon kräftig mit.