nach oben
Den Aufstieg in die Kreisliga Pforzheim will die SG Ölbronn-Dürrn mit Tim Baum (ganz links) ebenso perfekt machen wie die GU-Türk. SV Pforzheim mit Murat Aslan (rechtes Foto, links). Fotos: Ripberger, Becker, PZ-Archiv
Den Aufstieg in die Kreisliga Pforzheim will die SG Ölbronn-Dürrn mit Tim Baum (ganz links) ebenso perfekt machen wie die GU-Türk. SV Pforzheim mit Murat Aslan (rechtes Foto, links). Fotos: Ripberger, Becker, PZ-Archiv
Den Aufstieg in die Kreisliga Pforzheim will die SG Ölbronn-Dürrn mit Tim Baum (ganz links) ebenso perfekt machen wie die GU-Türk. SV Pforzheim mit Murat Aslan (rechtes Foto, links). Fotos: Ripberger, Becker, PZ-Archiv
Den Aufstieg in die Kreisliga Pforzheim will die SG Ölbronn-Dürrn mit Tim Baum (ganz links) ebenso perfekt machen wie die GU-Türk. SV Pforzheim mit Murat Aslan (rechtes Foto, links). Fotos: Ripberger, Becker, PZ-Archiv
26.05.2016

Fußballkreis: Spannung pur in den A-Ligen - Grunbach hofft auf Wunder

Pforzheim. Das Saisonfinale im Fußballkreis Pforzheim hat es noch einmal in sich. In allen Ligen fallen am Sonntag noch wichtige Entscheidungen. Vor allem das Aufstiegsrennen in den Kreisklasse A1 und A2 Pforzheim hat es in sich.

Kreisliga Pforzheim

Hier ist nur noch der Kampf um Platz zwölf, dem ersten sicheren Nicht-Abstiegsplatz, von Interesse. Der FV Niefern steigt als Meister in die Landesliga auf. Der Zweite FSV Buckenberg spielt am 3. Juni im ersten Relegationsspiel gegen den Zweiten der Kreisliga Karlsruhe ebenfalls um den Aufstieg. Steigt Buckenberg auf, bleibt der 13. in der Kreisliga, wenn nicht, steigt er ab. Deshalb hofft der TSV Grunbach als aktuell 13, noch den Sprung auf den zwölften Platz zuschaffen. Dazu müsste ein klarer Sieg in Calmbach her – und der FV Öschelbronn müsste bei Fatihspor Pforzheim verlieren.

Kreisklasse A 1 Pforzheim

Drei Teams können noch direkt aufsteigen. Spitzenreiter SG Ölbronn-Dürrn hat die besten Karten. Mit einem Sieg beim FC Germ. Singen II ist alles klar für die Truppe von Trainer Didi Dierlamm. Die Sportfreunde Mühlacker haben mit einem Dreier im Derby gegen 08 Mühlacker mindestens Platz zwei und damit das Aufstiegsspiel sicher. Auf einen Ausrutscher des Spitzenduos muss der 1. FC Nußbaum hoffen, der in Enzberg vor keiner leichten Aufgabe steht.

Liveticker-Konferenz auf PZ-news

Im Kampf um den direkten Aufstieg in der Kreisklasse A1 verpassen Sie am Sonntag nichts. PZ-news tickert live vom Spiel FC Viktoria Enzberg gegen 1. FC Nußbaum und versorgt Sie von den Begegnungen Spfr. Mühlacker – Fvgg 08 Mühlacker und FC Germania Singen II – SG Ölbronn-Dürrn mit den aktuellen Spielständen und der genauen, neusten Tabellensituation. Anpfiff der alles entscheidenden Spiele ist um 15.00 Uhr.

Kreisklasse A 2 Pforzheim

Die GU-Türk. SV Pforzheim hat es in der eigenen Hand, am letzten Spieltag mit einem Sieg in Neuhausen der Kreisliga-Aufstieg perfekt zu machen. Spielt die GU Unentschieden und der TV Gräfenhausen gewinnt beim FV Wildbad, wäre Gräfenhausen aufgrund der besseren Tordifferenz Meister. Eine minimale Chance auf Platz zwei hat auch noch der TV Engelsbrand. Im Abstiegskampf hat Feldrennach II am letzten Spieltag die Chance, noch ans rettende Ufer zu gelangen. Dazu müsste ein Sieg bei Unterreichenbach/Schwarzenberg her. Gleichzeitig müsste die SG Oberes Enztal zuhause gegen den TV Tiefenbronn verlieren.

Kreisklasse B 1 Pforzheim

Der FV Lienzingen hat Platz zwei und damit den Aufstieg aufgrund seiner guten Tordifferenz so gut wie sicher. Mit dem erwarteten Heimsieg gegen SK Hagenschieß dürften die letzten Mini-Zweifel beseitigt werden. Zweiter Aufsteiger könnte der TSV Maulbronn werden. Gewinnen die Klosterstädter in Stein, überholen sie die am letzten Spieltag spielfreie Reserve des FC Ersingen.

Kreisklasse B 2 Pforzheim

Hier stehen mit den Spfr. Dobel und dem 1. FC Calmbach II die beiden Aufsteiger schon fest. Spannung bietet nur noch der Abstiegskampf. Der SC Pforzheim kann mit einem Sieg bei TuS Ellmendingen II den drittletzten Rang und damit das Abstiegsspiel gegen den Drittletzten der B1 sichern. TuS Ellmendingen II wäre dann ebenso abgestiegen wie Coschwa II, wenn es nicht gegen Langenalb II gewinnt.