nach oben
Mit dem ehemaligen Nationalspieler und Bundesliga-Torschützenkönig Martin Max zu trainieren, war natürlich ein besonderer Anreiz für die jungen Fußballer beim Camp in Wilferdingen. Foto: wofa
Mit dem ehemaligen Nationalspieler und Bundesliga-Torschützenkönig Martin Max zu trainieren, war natürlich ein besonderer Anreiz für die jungen Fußballer beim Camp in Wilferdingen. Foto: wofa
23.05.2016

Fußballschule von Schalke 04 gastiert beim FC Alemannia Wilferdingen

Remchingen-Wilferdingen. Getreu des Mottos „Wer nicht auf Schalke trainieren kann, zu dem kommt Schalke in den Verein“ wagte sich die Knappen-Fußballschule erneut weit in den Süden der Republik und gastierte zum zweiten Mal mit einem Trainingscamp auf dem Sportgelände von Alemannia Wilferdingen. „Die erste Veranstaltung vor zwei Jahren war schon super erfolgreich“, schwärmt Jugendleiter Michael Rettinger, „und auch diesmal waren wir sehr zufrieden, zumal die Jugendlichen diesmal auch von einem echten Ex-Profi trainiert wurden.“

Martin Max, ehemaliger Torschützenkönig der Bundesliga und Erstligaspieler von Gladbach, Schalke, 1860 München und Rostock, war im Trainerteam natürlich ein besonderer Anlaufpunkt für die jungen Kicker. Für die Kids, die derzeit eher auf Götze, Reus, Neuer oder Boateng stehen, musste ihn Campleiter Jackson Agbonkhese erst noch vorstellen. Der ehemalige Nationalspieler nahm es mit einem Schmunzeln zur Kenntnis.

Das Ziel des Trainingscamps war, die ausgezeichneten Inhalte der Schalker Knappenschmiede auch an begeisterte Nachwuchskicker in der Knappen-Fußballschule weiterzugeben. Vielleicht kann sich wie vor zwei Jahren ein talentierter Spieler empfehlen, der den Sprung zu S04 geschafft hat. Ob Dribbeln, Passen, Schießen oder das Torwartspiel – den Teilnehmern wurde bei dem dreitägigen Camp ein abwechslungsreiches Programm geboten. Bei den Trainingsformen und Turnieren stand neben dem runden Leder aber vor allem der gemeinsame Spaß mit den Schalke-Trainern im Vordergrund. Zudem erhielt jeder Teilnehmer ein Ausrüstungspaket von adidas.

Optimale Bedingungen

In Wilferdingen fand die Knappen-Fußballschule für ihr Camp nahezu perfekte Trainingsbedingungen vor. Es standen ein Rasen- und ein Kunstrasenplatz zur Verfügung. „Viel mehr kann man sich für ein Camp nicht wünschen. Das ist die optimale Grundlage für puren Fußballspaß“, freute sich Jackson Agbonkhese. „Das Camp mit seiner Umsetzung und die Betreuung sind super angekommen. Organisation und Durchführung waren wieder erstklassig.“