nach oben
So freuten sich die Futsal-Spieler des 1. FC Ispringen (rechts) über den Sieg gegen Höchst und den Einzug ins Viertelfinale des Futsal-Cups.   Hennrich
So freuten sich die Futsal-Spieler des 1. FC Ispringen (rechts) über den Sieg gegen Höchst und den Einzug ins Viertelfinale des Futsal-Cups. Hennrich
22.02.2016

Futsal-Cup: FC Ispringen und Portus Pforzheim kämpfen um Final-Four

Ispringen. Der badische Vizemeister 1. FC Ispringen hat in einem Futsal-Krimi mit 7:5 die Oberhand gegen Cosmos Höchst behalten und sich damit für das Viertelfinale der süddeutschen Meisterschaft qualifiziert.

Als Vizemeister mussten der 1. FC Ispringen (Baden) und Cosmos Höchst (Hessen) zum Auftakt des süddeutschen Futsal-Cups in die Qualifikation. Die Kontrahenten begegneten sich auf Augenhöhe, die Zuschauer konnten Torchancen auf beiden Seiten bestaunen. Die Gäste aus Hessen lagen im ersten Durchgang zweimal vorne, doch die Ispringer schlugen immer zurück und gingen ihrerseits kurz vor Ende der ersten Hälfte mit 3:2 in Führung. Als die Gastgeber zu Beginn der zweiten 20 Minuten nach tollen Spielzügen auf 5:2 davonziehen konnten, schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch die Höchster kämpften sich mit großem Engagement ins Spiel zurück. Spätestens mit dem Anschlusstreffer zum 6:5 in der 34. Spielminute war das Spiel wieder vollkommen offen. Doch die Ispringer hielten mit ihrer Routine und etwas Glück dem Druck der Cosmos-Kicker Stand und schafften mit dem Treffer zum 7:5 die endgültige Entscheidung.

Durch den Sieg steht der 1. FC Ispringen im Viertelfinale des Süddeutschen Futsal-Cups und trifft dort ausgerechnet auf den badischen Konkurrenten FC Portus Pforzheim, der sich als Vizemeister der Futsal-Regionalliga qualifiziert hat. Das mit Spannung erwartete Derby wird am Sonntag, 28. Februar, um 19.45 Uhr in der Sporthalle Ispringen ausgetragen.

Alle Viertelfinalsieger treten beim Final-Four-Turnier am 5. März ab 11.30 Uhr in Pforzheim an. Der SFV-Sieger qualifiziert sich für den DFB-Futsal-Cup.