nach oben
Spannende Spiele, viele Tore - der Brauhaus-Cup vom 1. FC Dietlingen hat in den Vorrundenspielen packenden Hallenfußball geboten.
Spannende Spiele, viele Tore - der Brauhaus-Cup vom 1. FC Dietlingen hat in den Vorrundenspielen packenden Hallenfußball geboten. © Türschmann
12.01.2013

Gastgeber FC Dietlingen steht im Halbfinale vom Brauhaus-Cup

Beim 4. Brauhaus Cup in Dietlingen konnten die Gastgeber vom 1. FC Dietlingen den Sprung ins Halbfinale schaffen. In der Speiterlingshalle warten nun die SV Kickers Pforzheim. Entsprechend gut ist die Stimmung. Das lag wohl auch an den torreichen und spannenden Begegnungen sowie dem ein oder anderen fußballerischen Zauberkunststückchen. Das zweite Halbfinale bestreiten der 1. CfR Pforzheim gegen den 1. FC 08 Birkenfeld.

PZ-news wird nach Turnierende auch den Sieger und den Verlauf der Finalspiele vermelden. Ausgeschieden sind die in dieser Hallensaison bereits erfolgreichen FC Nöttingen II und die Kelterner Lokalrivalen von TuS Ellmendingen. Am meisten Prügel bezog der FV Niefern, der einmal von Dietlingen mit 0:6 und einmal vom CfR mit 1:7 düpiert wurde. Das Spiel der beiden torhungrigen Niefern-Gegner endete ebenfalls torreich - mit 4:3 für die Pforzheimer.

Gerade der CfR sucht noch nach einem Hallenerfolg. Einige CfR-ler haben noch gute Erinnerungen an den Brauhaus-Cup. Die Erstausgabe gewann nämlich der VfR Pforzheim, der ja mit dem 1. FC Pforzheim zum CfR fusionierte. In der Verbandsliga läuft es super. Da wäre ein Sieg beim Brauhaus-Cup ein extra Motivationsbaustein. Doch die Kickers scharren schon mit den Hufen – und das nicht nur, weil sie eventuell als Landesliga –Aufsteiger bald ein Pforzheim-Derby gegen den CfR spielen könnten. Vielleicht spielt aber auch der Heimfaktor eine tragende Rolle für die Dietlinger. Die sind immerhin der Titelverteidiger und würden nur zu gerne den eigenen Vereinsnamen noch einmal in den Pokal eingravieren lassen. Wie stark die Birkenfelder als viertes Halbfinalteam wirklich sind, zeigt ihre Vorrundenbilanz: Drei Siege, darunter ein 2:0 gegen SV Kickers, und ein 4:4-Unentschieden gegen den SV Büchenbronn.