nach oben
Vitali Klitschko (links) siegt in der 10. Runde durch K.o. gegen den Polen Tomasz Adamek.
Vitali Klitschko (links) siegt in der 10. Runde durch K.o. gegen den Polen Tomasz Adamek. © dpa
11.09.2011

Gegen Adamek ein K.o. mehr für Vitali Klitschko

Breslau. Vitali Klitschko bleibt Boxweltmeister. Der ukrainische WBC-Champion im Schwergewicht besiegte Samstagnacht in Breslau den Polen Tomasz Adamek durch technischen K.o. in der zehnten Runde. Der 40-jährige Klitschko hat jetzt 43 Siege in 45 Profi-Kämpfen erzielt, darunter 40 durch K.o.

Den WM Titel des World Boxing Council (WBC) besitzt er seit drei Jahren. Der chancenlose sechs Jahre jüngere Adamek musste die zweite Niederlage im 46. Profi-Kampf seiner Karriere hinnehmen. 43.500 Zuschauer in dem für die nächstjährige Fußball-Europameisterschaft neu erbauten Stadion Miejski sahen einen haushoch überlegenen Titelverteidiger. Der zwölf Zentimeter kleinere und zwölf Kilogramm leichtere Pole versuchte mit schnellen Attacken zum Erfolg zu kommen, aber Klitschko hielt ihn aufgrund seiner größeren Reichweite problemlos auf Distanz und setzte von Beginn an klare Treffer.

In Runde sechs wurde der Lokalmatador erstmals angezählt. In Runde zehn brach der Ringrichter das ungleiche Gefecht ab, nachdem der Herausforderer serienweise schwer getroffen worden war. Der in den USA lebende Adamek war bereits Weltmeister im Halbschwer- und Cruisergewicht und wollte als erster Pole auch Champion im Schwergewicht werden.

Der Kampf geht als eines der größten Sportereignisse in die Geschichte Polens ein. Niemals zuvor war im Nachbarland eine Schwergewichts-WM ausgetragen worden. Das Spektakel diente zugleich der Einstimmung auf die Fußball-EM, die im nächsten Sommer von Polen und der Ukraine gemeinsam ausgerichtet wird. Breslau ist einer von vier Spielorten in Polen. dpa