nach oben
16.03.2016

Gelungenes Comeback der TV Pforzheimer Volleyball-Oldies

Schmiden. Bei den Regionalmeisterschaften der Ü35-Senioren im Volleyball in Schmiden war wie im vergangenen Jahr der TV Pforzheim am Start. Erneut hatten sich die Spieler, die vor Jahren Pforzheim in der Volleyball-Oberliga und Verbandsliga vertraten, zu einem Revival zusammengefunden. Auch wenn man gegen den amtierenden deutschen Meister TSV GA Allianz Stuttgart und den mit ehemaligen Bundesligaspielern gespickten TSV Schmiden beide Spiele verlor, konnte man mit der gezeigten Turnierleistung durchaus zufrieden sein.

Im ersten Spiel trafen die TVPler auf den TSV GA Stuttgart. Zunächst hatte man Probleme mit dem schnellen Spiel und den starken Aufschlägen der Stuttgarter. So lag man gleich mit 1:6 und 5:11 hinten. Dann kam der TVP besser ins Spiel. Dank starker Aufschläge von Markus Senkler und Zeljko Ivanovic kam man auf 24:24 heran. Zum Schluss des Satzes zeigten sich die Stuttgarter jedoch abgeklärter und gewannen 26:24..

Der zweite Satz verlief so, wie man es vorher erwartet hatte. Der Akteure des TVP kämpften tapfer um jeden Ball, doch im Laufe des Durchganges setzte sich Stuttgart immer weiter ab und am Ende unterlag Pforzheim mit 18:25.

Im zweiten Spiel des Tages verlor Pforzheim gegen den TSV Schmiden mit 16:25 und 15:25.

Im dritten Spiel schlug die TSV GA Stuttgart den TSV Schmiden 2:1, sicherte sich die Regionalmeisterschaft und damit auch das Ticket zur deutschen Meisterschaft der Ü35-Senioren.

TV Pforzheim: Jürgen Daul, Rüdiger Daul, Zeljko Ivanovic, Steffen Keppler, Tobias Kiefer, Ralf Klepp, Markus Nippa, Markus Senkler, Markus Steppe