760_0900_124640_Kainhofer_Samuel.jpg
Gegen die Landesregierung vor Gericht zieht Geschäftsführer Samuel Kainhofer vom Badischen Tennis-Verband.  Foto: BTV 

Geschäftsführer des Badischen Tennisverbands Samuel Kainhofer: "Jetzt ist es nicht mehr verhältnismäßig"

Der Badische Tennisverband geht in die Offensive. Am Wochenende hat der BTV zusammen mit den Kollegen des württembergischen Tennisverbandes Klage eingereicht. Mit einem Eilantrag beim Verwaltungsgerichtshof Mannheim wollen die Verbände durchsetzen, dass die Tennishallen entgegen der Vorgaben in der jüngsten Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg wieder öffnen dürfen. Zustimmung gibt es von FDP-Politiker Hans-Ulrich Rülke aus Pforzheim. Die PZ hat mit BTV-Geschäftsführer Samuel Kainhofer aus Straubenhardt über das Thema gesprochen.

Pforzheimer Zeitung: Hallo Herr Kainhofer, Sie haben eine Klage gegen das Land Baden-Württemberg eingereicht. Es geht um die Wiedereröffnung der

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?