nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
05.02.2019

Gewichtheben: TV Feldrennach stemmt Klassenerhalt

Straubenhardt-Feldrennach. Der TV Feldrennach sicherte sich in der Gewichtheber-Oberliga daheim gegen die GV Eisenbach mit 278,6:151,0 Punkten einen wichtigen Sieg. Damit sollte der Klassenerhalt in trockenen Tüchern sein.

Den Sieg verdanken die Feldrennacher einer geschlossenen Mannschaftsleistung, obwohl das Team von Trainer Peter Weitmann an diesem Tag nur zu fünft angetreten waren – Ulrike Lackus und Ramon Räuchle fehlten gesundheitlich bedingt, ein Jugendtrainingslager verhinderte zudem den Auftritt von Kraftsportlern aus der TVF-Nachwuchsriege. Aber auch die Eisenbacher waren personell geschwächt in das Duell gegangen.

Feldrennach gewann das Reißen mit 88,8:38,0 Relativpunkten und auch das Stoßen mit 189,8:113,0. Erwähnenswert ist der Einsatz von Severin Grimm. Der 30-jährige Quereinsteiger empfahl sich für weitere Einsätze.

Sebastian Hüther (96 und 119 kg – 64 Punkte) überzeugte auf ganzer Linie, Oliver Kling kam auf 38 Zähler. Trotz Prüfungsphase überzeugte auch Björn Bischoff (103 und 130 kg/ 77 Punkte). Erneut bester Heber war aber Max Olaf Jandt (115 und 143 kg/94,6 Punkte).